Doppelmord. Fritz Reuters erster Fall

Autor:
Hinstorff Verlag – die schönsten Bücher im Norden. Jetzt bestellen und versandkostenfrei per Rechnung bezahlen!
Fritz Reuter ermittelt in seinem ersten Fall bei einem Verbrechen in Neubrandenburg

9,99 €

Versandkostenfrei

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-4 Tage

Ausgewähltes Medienformat:

Anderes Format auswählen:

ISBN: 9783356019353
Sprache: Deutsch

Ostern 1857, auf dem Weg von Stargard nach Neubrandenburg. Der bekannte Schriftsteller Fritz Reuter und seine Freunde kehren von einem Ausflug zurück. Sie werden Zeugen, wie der Leichnam eines Säuglings im Teich einer Papiermühle gefunden wird. Es zeigt sich schnell: Das Kind wurde kurz nach seiner Geburt ermordet. Reuter lässt das schreckliche Erlebnis keine Ruhe.

Derweil brodelt die Gerüchteküche in Neubrandenburg. Auf den Straßen und auf dem Markt, in den Gasthäusern und Schenken gibt es bald kein anderes Thema mehr: »Handelt es sich etwa um einen Ritualmord?« Plötzlich brennt die Mühle. Der Mob hält ihren Besitzer, Daniel Davidson, einen Christen, dessen Eltern jüdischen Glaubens waren, für den Schuldigen. Wenig später wird ein weiteres totes Kind gefunden. Mecklenburg-Strelitz ist in Aufruhr. Und Fritz Reuter beginnt, eigene Ermittlungen anzustellen.

1 von 1 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


July 31, 2019 19:13

DOPPELMORD Das Lübecker KOMPLOTT NAPOLI am Alten Strom

Die Ostseekrimis von Frank Goyke mit Fritz Reuter als ermittelnder Schriftsteller haben mich alle drei von der ersten Seite an in die Handlung hineingezogen. Zuerst keinerlei Kriminalfall sondern spannende Beschreibugen des Lebens in den Ostseeländern des Deutschen Staatenbundes des 19 Jahrhunderts. Diese Zeit wird mit allen Facetten intensiv erlebbar und ich wurde im besten Sinn historisch-gesellschaftlich-politisch "belehrt" und zugleich hervorragend unterhalten. Dabei war ich nach meiner Meinung immer auf den Verlauf der Krimihandlung konzentriert. Klasse. Krimis, die sich nicht durch Blutrünstigkeit und Grausamkeiten zu übertrumpfen suchen, Thriller eben, sondern deren Spannung durch die Protagonisten selbst entsteht sind selten. Zugleich genieße ich die wunderbare Sprache, die literarische Qualität . Auch dies ist im Krimibereich kaum mehr zu finden. So lernte ich in allen drei Romenen (hoffentlich löst Fritz Reuter noch weitere Fälle!) das Plattdeutsch als literarische Komponente überzeugend kennen.

"Eine spannende Geschichte mit einem interessanten Protagonisten und zahlreichen Informationen über die damalige Zeit. Dies komprimiert zusammengefasst auf rund 330 Seiten, und fertig ist ein empfehlenswert-kurzweiliges Lesevergnügen, auf dessen Fortsetzung man sich freuen darf." Jörg Kijanski, histo-couch.de, Mai 2015

"Frank Goyke bietet mit Doppelmord mehr als einen spannenden Krimi im lokalen Gewand." Helmut Borth, Blitz, 27. März 2015

"Eine spannende und zugleich unterhaltsame Reise quer durch das alte Herzogtum Mecklenburg-Strelitz." Rainer Paasch-Beeck, Mecklenburgische & Pommersche Kirchenzeitung, 12. April 2015

Unsere Empfehlungen

Aufruhr am Ryck
10. Juli 1491 – Martin Haffer wird von seinem Landesherrn in eine äußerst unkomfortable Situation befohlen. In herzoglichem Auftrag soll der eigenbrötlerische Kopist die Unschuld des Studenten Gernot von Eisenfels beweisen. Dieser wird in Greifswald des Mordes an einem Hafenmeister beschuldigt. Nicht genug damit, dass Martin den Tatverdächtigen bereits in einer früheren Begegnung kennen und nicht eben lieben gelernt hat: Er muss bei den Ermittlungen auch noch mit dem Chirurgen Severo zusammenarbeiten, jenem bärbeißigen Italiener, der mit Martin vor allem eines gemein hat: gegenseitige, abgrundtiefe Abneigung. Doch im Wettlauf um die drohende Hinrichtung eines möglicherweise Unschuldigen bleibt beiden keine Wahl – während sich der Greifswalder Rat von einem Aufruhr der Armen zum Handeln gedrängt sieht, in den manch lichtscheues Gesindel verwickelt ist. Emma Wittenstein verknüpft in ihrem zweiten historischen Ostseekrimi „Aufruhr am Ryck" erneut Fakten und Fiktion, Stadtgeschichte und Familiensaga zu einem mitreißendem Kriminalfall.

Varianten ab 9,99 €
12,99 €
Das Lübecker Komplott. Fritz Reuters zweiter Fall
August 1859: Fritz Reuter und seine Frau Louise besuchen Louises Vater in Dassow bei Travemünde. Auch der Verleger Dethloff Carl Hinstorff ist von Wismar herübergekommen, um mit seinem Autor über dessen Roman »Ut de Franzosentid« zu verhandeln. Bei einem Spaziergang entdecken sie am Ufer des Dassower Sees den Leichnam eines vornehmen Mannes – mit einer Wunde am Kopf. Seine Taschen sind leer. Als er endlich identifiziert werden kann, führt die Spur nach Lübeck. Dort begegnen Reuter und Louise nicht nur dem russischen Schriftsteller Iwan Turgenjew, es wird auch eine weitere Leiche gefunden: Ein Russe, der sich als Engländer ausgegeben hatte, treibt mit durchschnittener Kehle in der Trave. Allem Anschein nach ist Lübeck das Zentrum eines internationalen Komplotts. Und dann kommt auch noch ein altes Verbrechen aus der Zeit der napoleonischen Besatzung ans Licht ...

Varianten ab 9,99 €
12,99 €
Napoli am Alten Strom. Fritz Reuters dritter Fall
Warnemünde, Juni 1860: Fritz Reuter ist zu einer Feier in einer Gastwirtschaft am Strom eingeladen. Nicht nur dort, sondern auch in Rostock ist das Haus Stadtgespräch, denn hier arbeitet der italienische Koch Frattini. Es wird ein feuchter, aber nicht gerade fröhlicher Abend. Man verabschiedet den Universitätsprofessor Karl Türk, der ein Opfer des Rostocker Hochverratsprozesses ist und seine Arbeit verloren hat. Und auch Julius und Moritz Wiggers – ebenfalls verurteilt – sind zugegen sowie der Privatdozent Burmeister, der sich selbst eingeladen hat. Letzterer wird nach Mitternacht vom Koch Frattini in dessen Quartier gebracht. Am nächsten Morgen findet man Burmeister erstochen, der Italiener ist verschwunden. In seinem dritten Fall führen Reuters Ermittlungen ins Milieu der Universität, in eine Welt von Neid und wissenschaftlicher Eifersucht. Aber ist der Mörder wirklich dort zu finden?

Varianten ab 9,99 €
12,99 €