Im Eisland. Band 1: Die Franklin-Expedition Vergrößern

Im Eisland. Band 1: Die Franklin-Expedition

Gefangen im ewigen Eis – Die letzte Expedition der HMS Erebus und der HMS Terror

Deutscher Jugendliteratur Preis

Mehr Infos

  • Seitenanzahl 224
  • Einband Klappenbroschur
  • Abbildungen durchgehend illustriert
  • Format 14,8 x 21,0 cm
  • ISBN 9783356019018
  • Versandgewicht 0,494 kg

Lieferzeit lieferbar

Bitte wählen Sie Ihr Format

PRINT

PRINT

ISBN: 9783356019018

16,99 € inkl. MwSt. (7%)
PDF

PDF

ISBN: 9783356020014

12,99 € inkl. MwSt. (19%)
MOBI POCKET

MOBI POCKET

ISBN: 9783356020007

12,99 € inkl. MwSt. (19%)

Frühjahr 1845: Unter dem Kommando von Sir John Franklin brechen zwei Schiffe der Royal Navy, die HMS Erebus und die HMS Terror, in die Arktis auf. Die auf drei Jahre angelegte Mission lautet: Sie sollen als Erste die legendäre Nordwestpassage vom Atlantik in den Pazifik durchsegeln.

Die gesamte Mannschaft ist davon überzeugt, dass die ambitionierteste Expedition ihrer Zeit ein großer Erfolg wird. Schon bald erschüttert der erste Todesfall den Optimismus der Besatzung. Doch auf sie wartet ein noch viel größeres Desaster in der grenzenlosen, eiskalten Hölle. Kristina Gehrmann erzählt die Geschichte um das Rätsel der legendären Franklin-Expedition in einer packenden Graphic Novel. Band 2 (»Gefangen«) und 3 (»Verschollen«) werden im Herbst 2015 bzw. Frühjahr 2016 erscheinen.

  • Pressestimmen

    "Die Zeichnerin verpasst dem Drama frischen Wind." P.M. History, Mai 2015


    "Und nun, nach 184 Jahren, erscheint der erste Comic des Verlags. ... Da könnte ein sehr ungewöhnliches Projekt entstehen, mit dem eine weitere Lücke im deutschen Comicangebot geschlossen wird: die große historische Abenteuererzählung." Andreas Platthaus, Frankfurter Allgemeine Zeitung – Comic Blog, 4. Mai 2015

     

    "Gehrmann gelingt nicht nur das Kunststück, eine historisch belegte Geschichte authentisch und dramaturgisch spannend als Comic aufzubereiten, sondern diese auch mit faszinierenden Charakteren und kleinen Episoden aufzufüllen, die der Handlung Tiefe verleihen. Am Ende des ersten Bandes will man wissen, wie's weiter geht, obwohl man das Ende schon kennt. Daumen hoch!" Matthias Hofmann, Alfonz – Der Comicreporter, April 2015


    "Kristina Gehrmann stellt sich mit "Im Eisland" der Herausforderung, ein Stück Geschichte grafisch vom Staub der vergangenen Jahre zu befreien – und das gelingt ihr auch mit einer überwältigend ansteckenden Leidenschaft." Irmgard Krasser, AnimeY, 16. März 2015


    "Ein mitreißend erzähltes Debüt." Sabine Scholz, Der Tagesspiegel, 22. Juni 2015


    "Ein Stück Forschungs- und maritimer Geschichte, so aufbereitet, dass sie jungen Lesern Spaß macht." Bettina Hoffmann, Cuxhavener Nachrichten, 1. April 2015


    "Im September 2014 fanden Kanadas Unterwasserarchäologen eines der beiden Schiffe der tragischen Arktis-Expedition von Sir John Franklin; jener Reise, von der er selbst und 128 seiner Seeleute nicht zurückkehrten. In Kristina Gehrmanns Im Eisland werden sie nun wieder lebendig: Wir sehen sie aufgeregt und voller Erwartungen in ihr großes Abenteuer aufbrechen, spüren ihre Hoffnungen und Ängste, erleben mit ihnen eindrucksvoll die Ereignisse an Bord. Das Buch ist die lebendigste Erzählung der Franklin-Expedition, die ich je gelesen habe." Russell A. Potter, Autor und Dozent für Geschichte der Arktis-Expeditionen am Rhode Island College, USA


    "Ein spannender Comic für alle Welten-Entdecker ab zwölf Jahren." Kai Agthe, Mitteldeutsche Zeitung, 08. April 2015

     

    "Es bleibt Zeit, sich auf Tragödien und Details der gründlich recherchierten Geschichte einzulassen. Einzelschicksale machen den historischen Stoff lebendig und für alle Altersklassen lesbar." Jürgen Schickinger, Badische Zeitung, 22. April 2015

     

    "Ein atmosphärischer und spannender Band." Tobias Kessler, Saarbrücker Zeitung, 7. Mai 2015


    "Fantasievolle Ausgestaltung einer tragischen Expedition." Thorsten Czarkowski, Ostsee-Zeitung, 28. Mai 2015

  • Auszeichnungen

Bewertung 
Milena S.
01.05.2015

Im Eisland

An dieser Stelle möchte ich Frau Gehrmann ein großes Kompliment zu ihrer Graphic Novel aussprechen! Als chronischer Jäger von historischen Themen und Liebhaberin von Graphic Novels stellt das erste Buch der Reihe bereits eine ganz faszinierende Möglichkeit dar, beide Interessen miteinander zu verbinden. Die Zeichnungen sind hervorragend gestaltet, die Charaktere einmalig klar und lebendig ausgearbeitet und der historische Bezug sehr schön durchgängig gewahrt, ohne steif und trocken zu wirken.
Die Figuren wirken ungemein lebendig und Spannung ist genauso garantiert wie zunehmende Neugier darauf, sich erstens auch anderweitig mit der Franklin Expedition zu beschäftigen, als auch auf den zweiten und dritten Band der Serie.

Ganz herzlichen Dank an die Künstlerin und den Hinstorff Verlag für dieses tolle Schmökererlebnis.

    Bewertung 
    R. Doll
    29.03.2015

    Atmosphärisch dicht, hochwertig

    Ich hatte diese Graphic Novel auf der Leipziger Buchmesse gesehen und bestellt. Mir gefiel von Anfang an der Stil mit den S/W-Zeichnungen. Frau Gehrmann zieht den Leser schnell in das Geschehen. Mit viel Liebe zum Detail wird einem die Franklin-Expedition näher gebracht. Sie beschreibt einfühlsam die Besonderheiten dieser extremen Erfahrungen der Besatzung. Dabei geht sie auf die zwischenmenschlichen Beziehungen unter den harten Bedingungen des arktischen Winters und Lebensbedingungen der Epoche ein. Die Erzählung ist wie aus einem Guss, da Zeichnungen und Text aus einer Feder stammen. Einzig die sehr weichen Gesichtskonturen erschweren ein wenig die Charaktere zu erkennen.
    Die Produktionsqualität von Hinstorff ist sehr hochwertig. Fadenbindung und griffiger Einband machen dieses Buch zu einem sehr angenehmen Leseerlebnis. Ich bin sowohl vom Inhalt wie Haptik dieser Graphic Novel positiv überrascht worden und freue mich auf die Nachfolgebände.

      Kundenkommentar verfassen !

      Kundenkommentar verfassen

      Im Eisland. Band 1: Die Franklin-Expedition

      Im Eisland. Band 1: Die Franklin-Expedition

      Gefangen im ewigen Eis – Die letzte Expedition der HMS Erebus und der HMS Terror

      Deutscher Jugendliteratur Preis

      Kundenkommentar verfassen