Abendteuer des Entspekter Bräsig Vergrößern

Abendteuer des Entspekter Bräsig

Entspekter Bräsig erlebt sonderbare "Abendteuer" in Neubrandenburg, Prenzlau und Berlin.

Mehr Infos

  • Seitenanzahl 98
  • Einband Hardcover
  • Abbildungen Illustrationen von Werner Schinko
  • Format 12,5 x 20,5 cm
  • Sprache Missingsch
  • Auflage 4
  • ISBN 9783356000177
  • Versandgewicht 0,253 kg

Lieferzeit lieferbar

7,90 €

inkl. MwSt.
Versandgewicht: 0,253 kg

Entspekter Zacharias Bräsig ist Gutsverwalter und wird von dem jüdischen Wollhändler Moses Löwenthal eingeladen, mit ihm nach Berlin zu fahren. Da Entspekter Bräsig noch nie in der großen Stadt war, willgt er ein. Und erlebt auf seiner Reise sonderbare "Abendteuer": Er wird beklaut, bringt sich selbst mit einem Stiefelknecht zu Fall, lässt sich von einem Lama anspucken und beim Kartenspiel über den Tisch ziehen, macht allerlei Bekanntschaften und landet am Ende sogar noch im Gefängnis.

Mit dem Entspekter Bräsig schuf Fritz Reuter wohl die bedeutendste literarische Figur seines Gesamtwerkes. Dieser agiert hier als komische Gestalt, ausgestattet mit einer Sprache, dem berühmten Missingsch, die auch die Distanz zu sich selbst erkennen lässt. Skurrile Wortbildungen und Verballhornung von Fremdwörtern unterstreichen den Humor, der aus den einzelnen Episoden spricht. Entspekter Bräsig ist übrigens eine Vorstufe für den Bräsig im bekannten Reuter-Roman "Ut mine Stromtid".

Kundenkommentar verfassen

Abendteuer des Entspekter Bräsig

Abendteuer des Entspekter Bräsig

Entspekter Bräsig erlebt sonderbare "Abendteuer" in Neubrandenburg, Prenzlau und Berlin.

Kundenkommentar verfassen