Haustürgeschichten Vergrößern

Haustürgeschichten

Unverwechselbare Geschichten zwischen Wustrow und Zingst.

Mehr Infos

  • Seitenanzahl 120
  • Einband Broschur
  • Abbildungen ca. 85 Farb- und 10 s/w-Abbildungen
  • Format 14,0 x 22,8 cm
  • Sprache Deutsch
  • Auflage 2
  • Versandgewicht 0,315 kg

Lieferzeit lieferbar

Bitte wählen Sie Ihr Format

PRINT

PRINT

14,99 € inkl. MwSt. (7%)
EPUB

EPUB

ISBN: 9783356015867

9,99 € inkl. MwSt. (7%)
MOBI POCKET

MOBI POCKET

ISBN: 9783356016833

9,99 € inkl. MwSt. (7%)

Kunstvoll gestaltete, mit bunter Ölfarbe bemalte Holztüren sind ein weithin bekanntes Wahrzeichen der beliebten Urlaubsregion Fischland-Darß-Zingst. Aber die Türen wären nichts ohne die Häuser, die sie schmücken, denen sie als Ein- und Ausgang dienen.

Es sind die Hausbewohner, es sind die Geschichten, die sie berichten können, was die Türen auf dem Fischland, auf dem Darß und dem Zingst so unverwechselbar macht. Susanne Menning und Dorit Gätjen erzählen, wie sich die Wiedererweckung der traditionellen Türen ab 1931 in der Region verbreitete und wo die schönsten Exemplare in den Orten Wustrow, Niehagen, Althagen, Ahrenshoop, Born, Wieck, Prerow und Zingst zu finden sind.

Unverwechselbare regionale Kulturgeschichte: Ein Buch mit viel Freude am Detail.

  • Pressestimmen

    "Haustüren – kaum irgendwo sind sie so farbenfroh bemalt und detailverliebt gestaltet wie auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Sie führen mitten hinein ins Zuhause und das Leben der Menschen hier. Die wiederum wissen einiges aus der Geschichte des Umlands zu erzählen. Und von der Rückkehr der traditionellen Haustüren."
    Country, Ausg. 3/13


    "Heute sind die bunten Darßer Türen Lesezeichen für unzählige Geschichten – auch vom Fischland und Zingst."
    Sten Britt, Küstenjournal, Frühjahr/Sommer 2013

Bewertung 
https://www.freizeit60plus.de/für-euch-gelesen
15.07.2019

Kunstvoll gestaltete Eingangstüren und deren Geschichten

Ist eine „Kloentür“ wirklich zum „klönen“, also zur Kommunikation gedacht, oder welchen Zweck hatten solche Türen überhaupt? Was hat es mit der „kalten Pracht“ auf sich? Was ist das Borner Fastnachts-Tonnenabschlagen?

Fragen, welche in dem kleinen Sachbuch beantwortet werden. Und noch mehr. Die Autorinnen nehmen uns mit auf eine Wanderung durch die Ortschaften der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Dabei erzählen sie nicht nur etwas über die Haustüren. Nein. Wir erfahren sehr viel über die Hintergründe der Häuser, über deren Geschichten, aber auch über deren bisherigen und heutigen Bewohnern. Und nebenbei lernen wir etwas über die Geschichte dieser Gegend. Bekannte und unbekannte Personen finden ihren Platz dabei.

Ich fand dieses Buch nicht nur sehr interessant, sondern auch äußerst informativ. Ich habe mich über die Geschichten gefreut und beim nächsten Spaziergang werde ich die Türen und die Häuser mit ganz anderen Augen sehen. Und was den Spaziergang angeht, das Buch kann durchaus als Reiseführer, oder besser gesagt als Spazierführer genutzt werden. Man kann sicher sein, dadurch die schönsten Ecken der Gegend kennenzulernen.

Ich kann dieses Buch allen, die planen einige Tage auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst zu verbringen, wärmstens empfehlen.

    Kundenkommentar verfassen !

    Kundenkommentar verfassen

    Haustürgeschichten

    Haustürgeschichten

    Unverwechselbare Geschichten zwischen Wustrow und Zingst.

    Kundenkommentar verfassen