Wikingergold auf Hiddensee Vergrößern

Wikingergold auf Hiddensee

Band 6 der Reihe „Archäologie in Mecklenburg-Vorpommern".

Mehr Infos

  • Seitenanzahl 208
  • Einband Hardcover
  • Abbildungen ca. 115 Farb- und 25 s/w-Abbildungen | ca. 10 Karten
  • Format 24,5 x 21,5 cm
  • Sprache Deutsch
  • Auflage 1
  • Herausgeber Kulturhistorisches Museum Stralsund | Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern | Ostdeutsche Sparkassenstiftung
  • ISBN 9783356013931
  • Versandgewicht 1,018 kg

Lieferzeit lieferbar

19,90 €

inkl. MwSt.
Versandgewicht: 1,018 kg

Auf Hiddensee wurden in den Jahren 1872 und 1874 goldene Schmuckstücke aus der Wikingerzeit entdeckt. Das Ensemble, zu dem eine Brosche, ein Halsring und 14 Anhänger gehören, zählt zu den schönsten und technisch aufwändigsten Feinschmiedearbeiten aus dem wikingischen Norden.

Das wertvolle Metall, die ästhetische Gestaltung und die fremdartige Ornamentik, all das unterstreicht die geheimnisvolle Aura der 16 Schmuckstücke. Das Buch präsentiert neue, weitgehend noch unveröffentlichte Ergebnisse in einer zeitgemäßen populären Darstellung. Texte von Fachwissenschaftlern, kombiniert mit zahlreichen Abbildungen, vermitteln einen facettenreichen Überblick über den Schmuck und seine Zeit.

Beiträg zur Entdeckung, zur Herkunft und zur Herstellung der Stücke liefern ein farbiges Bild von den Geschehnissen vor rund 1000 Jahren. Allgemeine Darstellungen zur wikingischen Gesellschaft beleuchten eindrucksvoll, weshalb der Goldschmuck bis heute eine herausragende Rolle unter den ärchäologischen Funden in Mecklenburg-Vorpommern einnimmt.

Kundenkommentar verfassen

Wikingergold auf Hiddensee

Wikingergold auf Hiddensee

Band 6 der Reihe „Archäologie in Mecklenburg-Vorpommern".

Kundenkommentar verfassen