Die Befreiungskriege 1813–1815. Auswirkungen auf Mecklenburg in Dichtung und Bildender Kunst Vergrößern

Die Befreiungskriege 1813–1815. Auswirkungen auf Mecklenburg in Dichtung und Bildender Kunst

Beiträge der Fritz Reuter Gesellschaft (Band 24)

Mehr Infos

  • Seitenanzahl 144
  • Einband Hardcover
  • Abbildungen ca. 25 s/w-Abbildungen
  • Format 14,4 x 21,5 cm
  • Sprache Deutsch
  • Auflage 1
  • Herausgeber Fritz Reuter Gesellschaft
  • ISBN 9783356018240
  • Versandgewicht 0,42 kg

Lieferzeit lieferbar

15,99 €

inkl. MwSt.
Versandgewicht: 0,42 kg

Dieser Band widmet sich den Kämpfern, Malern und Poeten in Mecklenburg von 1813 bis 1815. Neben historischen Darstellungen von Staat, Armee und Mecklenburg in den Befreiungskriegen, wird insbesondere der Einfluss des Krieges auf die Literatur hervorgehoben: Der Volkskrieg gegen Napoleon in der zeitgenössischen Literatur sowie Fritz Reuters "Ut de Franzosentid" sind nur zwei dargebotene Beispiele der Fülle an literarischen Texten zu den Befreiungskriegen. Persönlichkeiten wie Carl Horn, Lehrer und Freund Fritz Reuters, und Theodor Körner, Freiheitskämpfer und Poet, werden ebenso in diesem Zusammenhang untersucht wie Ernst Moritz Arndts Anteil an der Befreiung Deutschlands von Napoleon. Abgerundet wird der Band durch den Brückenschlag von Literatur zur öffentlichen Rede für das Volk.

Kundenkommentar verfassen

Die Befreiungskriege 1813–1815. Auswirkungen auf Mecklenburg in Dichtung und Bildender Kunst

Die Befreiungskriege 1813–1815. Auswirkungen auf Mecklenburg in Dichtung und Bildender Kunst

Beiträge der Fritz Reuter Gesellschaft (Band 24)

Kundenkommentar verfassen