Solange ich atme. Über die Ostsee in die Freiheit

Autor:
Hinstorff Verlag – die schönsten Bücher im Norden. Jetzt bestellen und versandkostenfrei per Rechnung bezahlen!
Eine gefährliche Flucht und der Traum von der weiten Welt

20,00 €

Versandkostenfrei

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-4 Tage

ISBN: 9783356021714
Seitenanzahl: 160
Einband: Broschur
Format: 15,0 x 21,0
Sprache: Deutsch
Auflage: 1. Auflage 2018
Abbildungen: durchgehend farbig illustriert

Die erfolgreiche Reiseautorin Carmen Rohrbach schildert in dieser autobiografischen Graphic Novel ihren Fluchtversuch aus der DDR im Jahre 1974. Im Alter von 27 Jahren versucht sie, gemeinsam mit ihrem Freund über die Ostsee schwimmend das Land zu verlassen. Nach zwei Tagen und Nächten in ständiger Angst zu ertrinken oder entdeckt zu werden, werden beide schließlich von einer Grenzpatrouille aufgegriffen; zwei Jahre Haft folgen. Dann wird Carmen Rohrbach ausgewiesen. Bald darauf bereist die studierte Biologin als Dokumentarfilmerin und Autorin die Galapagosinseln und schließlich die ganze Welt. Der Comic-Künstler und Illustrator Daniel Haas sowie Simon Traschinsky, der die Buchvorlage Rohrbachs für diese Graphic Novel adaptierte, legen ein beeindruckendes Debüt vor, das den Freiheitsdrang der Autorin, ihre Gefühlswelt und Liebe zur Natur auf ganz besondere Weise erlebbar macht. 

"Angesicht der fesselnden Erzählweise und der innovativen Erzählmethodik haben wir das Werk … mit einer klaren Leseempfehlung in unser Sortiment genommen." Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern (LpB)

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Unsere Empfehlungen

Im Eisland. Band 1: Die Franklin-Expedition
Frühjahr 1845: Unter dem Kommando von Sir John Franklin brechen zwei Schiffe der Royal Navy, die HMS Erebus und die HMS Terror, in die Arktis auf. Die auf drei Jahre angelegte Mission lautet: Sie sollen als Erste die legendäre Nordwestpassage vom Atlantik in den Pazifik durchsegeln. Die gesamte Mannschaft ist davon überzeugt, dass die ambitionierteste Expedition ihrer Zeit ein großer Erfolg wird. Schon bald erschüttert der erste Todesfall den Optimismus der Besatzung. Doch auf sie wartet ein noch viel größeres Desaster in der grenzenlosen, eiskalten Hölle. Kristina Gehrmann erzählt die Geschichte um das Rätsel der legendären Franklin-Expedition in einer packenden Graphic Novel. Band 2 (»Gefangen«) und 3 (»Verschollen«) werden im Herbst 2015 bzw. Frühjahr 2016 erscheinen.

Varianten ab 12,99 €
16,99 €
Der Unterwasser-Schweißer
Als Taucher auf einer Ölplattform vor der Küste Neuschottlands ist Jack hohen Druck gewohnt. Aber der Druck, der gerade auf dem werdenden Vater lastet, lässt ihn viel tiefer tauchen – dabei entfernt er sich immer weiter von seiner Frau und dem ungeborenen Kind. Plötzlich geschieht weit unter der Wasseroberfläche Unerklärliches. Jack wird mit etwas konfrontiert, das sein Leben für immer verändern wird. „Ein meisterhaft erzähltes und gezeichnetes Comic-Juwel über Abschied und Ankunft, das Zurückschauen und das Nachvorneblicken, und über Väter und Söhne." Christian Endres, Der Tagesspiegel „Die wohl spektakulärste Episode von The Twilight Zone, die nie produziert wurde.” Damon Lindelof, Produzent und Drehbuchautor, u.a. LOST „Jeff Lemire besitzt die Fähigkeit, seine Leser emotional zu fesseln.” George Gustines, The New York Times

Varianten ab 12,99 €
18,99 €
Jugend
In seiner zweiten Graphic Novel widmet sich der Zeichner Till Lenecke einer Erzählung Joseph Conrads. Wie in »Herz der Finsternis« – als Graphic Novel ebenfalls bei Hinstorff erschienen – erzählt Conrads Alter Ego Charlie Marlow von seiner ersten Reise als Zweiter Offizier auf der Judea; eine Fahrt mit Kohle für Bangkok in den Laderäumen, die katastrophaler kaum hätte verlaufen können und bei der die Crew nur mit viel Glück überlebte. »Gerade zwanzig Jahre alt, ging ich an Bord. Einer der glücklichsten Tage meines Lebens«, hört man vom Protagonisten anfangs, um mit »Es ist nicht die Jugend allein, der ihr nachtrauert?!« zu schließen. Der erfolgreiche Künstler Till Lenecke arbeitet gewohnt skizzenhaft, verdichtet mit seinem Zeichen- und Tuschstil die Erzählung auf beklemmende Weise und zeigt damit die Ausweglosigkeit der Mannschaft, wie sie sich verausgabt, um nichts anderes als das eigene Überleben zu sichern. "In Jugend bekommt man einen langsamen Schiffsuntergang so präzise vorgeführt, als wäre man selbst mit an Bord." Andreas Platthaus, FAZ

20,00 €