Bücher über Usedom und Greifswald


bei Hinstorff

Unsere Empfehlungen


Filter

x
Ahlbeck – Heringsdorf – Bansin. Spaziergänge durch die Usedomer Kaiserbäder
… über "Schleuderservice" in den Gaststätten bishin zu Sachsen, die eigentlich aus Berlin kommen. Und wann darf ein "Knabe noch mit ins Frauenbade"? Warum hat man eine Büste von Kaiser Wilhelm I. in Heringsdorf aufgestellt, obwohl dieser zur Geschichte des Ortes und auch zu der von Ahlbeck und Bansin nachweislich nichts beigetragen hat? Diese und viele weitere historische Informationen und Alltagsgeschichten hat Elke Pupke zusammengetragen. Sie wandelt auf ihren Spaziergängen durch die drei Usedomer Seebäder abseits der eigenen Krimipfade – zahlreiche Ostseekrimis von ihr erschienen bisher –, ist jedoch voll in ihrem Element. Die gebürtige Bansinerin arbeitet seit Langem als Touristenführerin und kennt jedes Fleckchen "ihrer" Insel. Die Familie des Ahlbecker Sammlers Bernd Keßler stellte eine Vielzahl an seltenen historischen Abbildungen zur Verfügung. Die Heringsdorfer "Fotogräfin" Mandy Knuth steuerte ihre abwechslungsreich in Szene gesetzten Aufnahmen bei.

22,00 €
Aufruhr am Ryck
10. Juli 1491 – Martin Haffer wird von seinem Landesherrn in eine äußerst unkomfortable Situation befohlen. In herzoglichem Auftrag soll der eigenbrötlerische Kopist die Unschuld des Studenten Gernot von Eisenfels beweisen. Dieser wird in Greifswald des Mordes an einem Hafenmeister beschuldigt. Nicht genug damit, dass Martin den Tatverdächtigen bereits in einer früheren Begegnung kennen und nicht eben lieben gelernt hat: Er muss bei den Ermittlungen auch noch mit dem Chirurgen Severo zusammenarbeiten, jenem bärbeißigen Italiener, der mit Martin vor allem eines gemein hat: gegenseitige, abgrundtiefe Abneigung. Doch im Wettlauf um die drohende Hinrichtung eines möglicherweise Unschuldigen bleibt beiden keine Wahl – während sich der Greifswalder Rat von einem Aufruhr der Armen zum Handeln gedrängt sieht, in den manch lichtscheues Gesindel verwickelt ist. Emma Wittenstein verknüpft in ihrem zweiten historischen Ostseekrimi „Aufruhr am Ryck" erneut Fakten und Fiktion, Stadtgeschichte und Familiensaga zu einem mitreißendem Kriminalfall.

Varianten ab 9,99 €
12,99 €
Bansiner Fischertod
Tante Berta ermittelt wieder, aber dieses Mal eher widerwillig. Nicht einmal sie kann das Mordopfer ehrlich bedauern, das wirklich alles getan hat, um sich in Bansin unbeliebt zu machen. So gibt es beinahe so viele Verdächtige wie Einwohner und außer der Polizei ist niemand daran interessiert, den Fall aufzuklären. Aber es bleibt nicht bei diesem Mord. Was hat eine Einbruchserie mit der Pension »Kehr wieder« zu tun? Auch der Selbstmord einer alten Frau gibt Rätsel auf. Hängen die Verbrechen mit der Rückkehr von Cuno Thor zusammen, der 1988 über die Ostsee nach Dänemark geflüchtet ist? Und hat der Bansiner Fischer dabei wirklich den Tod seines Cousins verschuldet? Die alte Wirtin, ihre Nichte Sophie und Freundin Anne müssen herausfinden, was im Sommer 1988 geschah, im letzten Jahr der DDR. Oder liegt das Motiv doch in der Gegenwart?

Varianten ab 12,00 €
15,00 €
Bernsteinhexe und Kaiserbäder
Ein Lesebuch über Landschaft, Bewohner und Geschichte der Insel Usedom Außer Sagenhaftem zur Insel und zur Stadt Usedom gibt es Selma Lagerlöfs Texte zum vielbeschriebenen Vineta und den Auszug aus Günter Grass' Roman "Die Rättin". Friedrich Rückert spricht in seinem Gedicht von einem "Kloster im Lande Usedom" und dem Verhalten der Mönche. Swinemünde und die Kaiserbäder sind Themen für Theodor Fontane und Franz von Gaudy. Carola Sterns, Hans Werner Richters wie auch Victor Klemperers Beiträge lassen Inselerlebnisse in ihrer ganzen Einmaligkeit nachempfinden. Beeindruckend auch die Schilderungen des Malers Otto Niemeyer-Holstein von Lüttenort. Geschichten und Geschichte sind im wahrsten Sinne des Wortes ein Kapitel für sich – auch in diesem Band: Es vereint Dokumentarisches und Literarisches von Ruth Kraft, Alfred Döblin, Wolfgang Kohlhaase, Friedrich Spielhagen, Eva-Maria Hagen, Arnolt Bronnen, Sabine Curio und vielen anderen. Und so ist ein Usedom-Buch entstanden – anders als vorige und ähnlich ... ähnlich dieser Insel und ihrer Vielfalt, die alle Autoren durch ihre Texte namhaft gemacht haben.

12,99 €
Das Mordhaus im Kaiserbad
Im Seebad Bansin auf Usedom fällt der 74-jährige Eigentümer Wilhelm Steinberg vom Dach seines Mehrfamilienhauses. Schnell steht fest: Jemand hat nachgeholfen. Feinde hatte das Opfer mehr als genug. Noch kurz vor seinem Tod haben alle Mieter im Haus ihre Kündigung erhalten, weil ihre Wohnungen saniert und verkauft werden sollten. Und offenbar trauert auch ansonsten niemand ehrlichen Herzens um Steinberg. Bei seinen Ermittlungen auf der im Sommertrubel steckenden Ostseeinsel erinnert sich Hauptkommissar Schneider aus Anklam an Berta Kelling. Die im Altersruhestand befindliche Wirtin hat schließlich vor einiger Zeit schon einmal den richtigen Riecher bei der Mördersuche bewiesen. Ihre Hilfe ist mehr als geboten, denn der Mörder schlägt schon bald wieder zu. In ihrem zweiten Ostseekrimi „Das Mordhaus im Kaiserbad" konfrontiert Elke Pupke ihre Bansiner mit der Zwickmühle aus Dorfidylle und Betongold, dem Wert von Immobilien auf ihrer beliebten Sonneninsel.

Varianten ab 9,99 €
12,99 €
Der Teufel vom Ryck
In Greifswald wird 1490 der Medizinprofessor Heiden in seinem Haus ermordet. Mit seinen fortschrittlichen Gedanken hatte er sich im konservativen Universitätsmilieu viele Feinde gemacht. Der Kopist Martin, der sich in der Mordnacht ebenfalls im Haus befand, macht sich auf die Suche nach dem Mörder. Von Professor Heiden hatte Martin einen ebenso lukrativen wie mysteriösen Auftrag erhalten: In nächtlicher Arbeit soll er ein seltenes medizinisches Buch abschreiben. Niemandem darf er von seiner Tätigkeit erzählen, niemand darf ihn auf dem Weg zur Arbeit sehen. Die Vorsichtsmaßnahmen befremden Martin, aber er hält sie ein – bis schließlich eines Nachts sein Auftraggeber im eigenen Haus erwürgt und er selbst niedergeschlagen wird. Rasch ist ein Schuldiger gefunden, doch Martin ist von dessen Motiv nicht überzeugt und beginnt, selbst zu ermitteln. Martin stößt auf Widerstände und gerät in Konflikte zwischen Professoren, Heilkundigen und Pfuschern, zwischen Tradition und Fortschritt. Dennoch sucht er weiter nach dem wahren Mörder und schwebt dabei selbst in ständiger Gefahr, durch den Teufel vom Ryck überrascht zu werden. Emma Wittensteins erster historischer Ostseekrimi aus Greifswald!

Varianten ab 9,99 €
12,99 €
Die Geschichte der Insel Usedom
Nach der in den Jahren 1909 bis 1912 erschienenen „Chronik von Usedom" von Robert Burkhardt liegt mit diesem Buch eine aktuelle geschlossene Abhandlung der Geschichte Usedoms vor. Die Darstellung versteht sich nicht nur als Fortschreibung des alten Werkes für die verstrichenen fast hundert Jahre: Vielmehr hat Dirk Schleinert auch die inzwischen erbrachten Forschungsergebnisse für die früheren Zeitabschnitte berücksichtigt. Anders als bei Burkhardt wurde der Charakter einer rein chronologischen Darstellung zugunsten einer systematischeren abgewandelt. So wird neben der reinen Erlebnisgeschichte den jeweiligen wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Bedingungen und Entwicklungen breite Aufmerksamkeit gewidmet. Natürlich ist die Geschichte der Insel zugleich die Historie Pommerns im regionalen Rahmen: Die Zeit der pommerschen Herzöge, die Schwedenzeit, die preußische Provinz und die DDR werden hier aus einer enger gefassten Perspektive behandelt. Und nicht zuletzt stellt Dirk Schleinert auch die Veränderungen der Kulturlandschaft dar. Angefangen von den frühesten Besiedlungsspuren, über die intensive slawische Landnahme, die bedeutsamen Veränderungen der deutschrechtlichen Kolonisation bis hin zu den fundamentalen Umgestaltungen durch den Tourismus seit dem 19. Jahrhundert wird das Einwirken der Menschen auf die Umwelt deutlich.

16,99 €
Die Hexe von Coserow
Coserow, ein Dorf auf Usedom im 17. Jahrhundert. In Europa wütet der Dreißigjährige Krieg, und selbst die auf den ersten Blick malerische Ostsee-Insel ist betroffen. Zerstörungen, Armut, Hunger und die Wirren für sich ausnutzende Despoten bestimmen das Leben der Bevölkerung. So auch das des Pfarrers Abraham Schweidler und seiner Tochter Maria. Er: aufrecht und mutig, demnach ein Dorn im Auge der korrupten Obrigkeit, sie: tugendhaft und von betörender Schönheit, auf die bald schon der tyrannische Hauptmann Wittich von Appelmann aufmerksam wird. Eine Konstellation, die zu Turbulenzen führen muss, Maria und ihren Vater an den Abgrund treibt und sie vor die Alternative stellt, den Begehrlichkeiten Wittichs nachzugeben oder ihr Leben zu verlieren. "Die Bernsteinhexe" lautete der Roman, mit dem der Usedomer Wilhelm Meinhold 1843 in Deutschland schlagartig Berühmtheit erlangte und der noch heute viele Leser findet. Wenig bekannt war und ist jedoch, dass es eine frühere Fassung gab: "Die Hexe von Coserow", geschrieben um 1826, viel knapper als die spätere lange Version gehalten und frei von deren fantastischen Übertreibungen.

Varianten ab 7,99 €
9,99 €
Die Insel Usedom
In seinem 1953 erstmals erschienenen Erzählband zeichnet Hermann Heinz Wille ein anschauliches und lebensvolles Bild von einem Stück »Heimaterde«, stellt die Insel Usedom und ihre Menschen so dar, wie sie sind und wie sie geworden sind. Vergangenheit und Gegenwert reichen sich in seinen Geschichten die Hand und weisen den Blick auf die Zukunft. Neben dem Historischen, das uns zeigt, wie das Land gewachsen ist und durch welche Ereignisse die Bevölkerung geprägt wurde, stehen gleichberechtigt die Schilderungen des wirtschaftlichen und kulturellen Lebens. Hermann Heinz Wille schrieb seine Erzählungen aus Heimatliebe im besten Sinne: »Wer das Land kennt, in dem er lebt, dem bildet sich der Blick für das Große und Weite.« Der Band entstand nach zahlreichen Urlaubswochen auf dem »gesegneten Fleckchen Erde, dem ich meine schönsten Sommer verdanke«, so Wille im Geleitwort.

Varianten ab 9,99 €
14,99 €
Die Kaiserbäder in alten Ansichten
Die Gründung des Deutschen Reiches 1871 bescherte dem damals noch Fremdenverkehr genannten Tourismus einen enormen Zuwachs. Usedom wurde als die "Badewanne Berlins" bekannt. Großstädter nutzten in Scharen die modernen Verkehrsmittel, um an die Ostsee und in die Sommerfrische zu reisen. In Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin war die kaiserliche Familie höchstpersönlich zu Gast, weshalb dort heutzutage selbstbewusst das Werbeschild "Kaiserbäder" verwendet wird. Zu den illustren Gästen dieser Orte zählten auch Theodor Fontane, Thomas und Heinrich Mann, Maxim Gorki, Leo Tolstoi oder Johann Strauß. Die Postkartenblicke in diesem Bildband zeigen die "Kaiserbäder" vom Ausgang des 19. bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts von ihrer schönsten Seite, setzen Badespaß und Sandburgen, Strandkörbe und mondäne Villen, markante Seebrücken sowie modische Irrungen und Wirrungen als gefälligen Augenschmaus in Szene.

19,90 €
Die Sturmnacht von Bansin
Der unbeliebte Bauunternehmer Joseph Henzel aus Bansin auf Usedom, ist verschwunden – und keiner scheint ihn wirklich zu vermissen. Kein Wunder, denn es stellt sich heraus, dass Henzel über Jahre hinweg seine Finger in einigen dubiosen Grundstücksdeals hatte. Und daran wohl prächtig verdiente. Da niemand Anzeige erstattet, muss eine altbekannte und neugierige Bansinerin die Suche nach der Wahrheit übernehmen. In ihrem vierten Fall versuchen Berta Kelling und ihre Freunde, die immer mysteriöser werdenden Ereignisse zu klären. Plötzlich finden in einer stürmischen Nacht zwei Einwohner den Tod. War es die Exfrau, der Konkurrent aus dem Baugewerbe, ein eifersüchtiger Fischer oder sogar eine Liebschaft aus dem Ort?

Varianten ab 12,00 €
15,00 €
Die Toten von Bansin
Ein kleines Dorf auf Usedom ist in Aufruhr. Zunehmend geschehen seltsame Dinge: Ein seit zehn Jahren trockener Arzt wird durch anonyme Attentate zum Rückfall verführt, eine verzweifelte Alkoholikerin erlebt in ihrer Wohnung immer wieder ein unerklärliches Chaos der Verwüstung, ein etablierter Hotelbesitzer von bislang bestem Ruf hat plötzlich mit hygienischen Katastrophen zu kämpfen. Und vor allem sterben zunehmend Menschen. Was zunächst als unglückliche Kette natürlicher Ursachen aussieht, entpuppt sich mehr und mehr als eiskalter Rache- und Hinrichtungsplan, bis die schrumpfende Seedorfer Einwohnerschaft der unverbrüchlichen Tatsache ins Auge blicken muss: Der Mörder ist unter uns. Doch wer schließlich am Ende des Lebens versteht, warum er sterben muss, hat keine Zeit mehr, sein Wissen zu nutzen. Die Toten von Bansin - ist der erste Fall für Tante Berta!

Varianten ab 9,99 €
12,99 €
Ein tödlich heißer Sommer in Ahlbeck
Drei Schwestern der Ahlbecker Familie Kannenbach kehren nach Jahren wieder auf ihre Insel Usedom zurück, denn ihr Leben in der Ferne ist in Stücke zerfallen. Neldas Beziehung ist in einem Politikskandal zerbrochen. Die Ehemänner von Fiona und Ina sind ums Leben gekommen; der eine bei einem Autounfall, der andere hat sich in der Garage aufgehängt. Zufall? Aber auch in ihrem Heimatort reißen die Schicksalsschläge nicht ab. Und so beginnt ein Rätselspiel, wer hinter all dem steckt. Plötzlich wird die Leiche einer Obdachlosen am Strand gefunden. Niemand weiß genau, wer die Frau war, aber sie kannte ein Geheimnis – im Keller der Pension, die die Familie bewohnt, soll ein Schatz versteckt sein. Nach Bansin, Heringsdorf und dem Usedomer Achterland ist im siebten Ostseekrimi von Bestseller-Autorin Elke Pupke nun Ahlbeck der Schauplatz eines schrecklichen Familiendramas.

Varianten ab 9,99 €
12,99 €
Greifswald
Meinte Ulrich von Hutten im 16. Jahrhundert noch feststellen zu müssen: Geh ich auf Greifswald zu, so packt mich das Grauen!, so wird der heutige Besucher fasziniert sein von dieser Stadt. Da sind die Studentinnen und Studenten, die die Stadt mit Leben erfüllen, da sind das bedeutende Pommersche Landesmuseum oder das eher unscheinbare Haus in der Bahnhofstraße 4, Geburtsstätte des Dichters Wolfgang Koeppen, in dem eines der wichtigsten Literaturzentren Norddeutschlands untergebracht ist. Und da sind die Zeugnisse der Backsteingotik, die jährlich Tausende Touristen anziehen. Horst Wernicke und Thomas Grundner porträtieren allerdings nicht nur die Stadt, sondern auch ihre Umgebung, das Fischerdorf Wieck etwa oder das Kloster Eldena. Nicht selten wird man sich beim Betrachten der Fotos von Thomas Grundner an Caspar David Friedrich erinnert fühlen, der oft in Greifswald und dem Umland seine Motive suchte und fand ...

19,90 €
Greifswald Schritt für Schritt
Wer Greifswald betritt, trifft überall auf grandiose Zeugnisse seiner Historie: die großen Backsteinkirchen, die traditionsreiche Universität, das Pommersche Landesmuseum. Und die Klosterruine Eldena, die vom berühmtesten Sohn der Stadt zu einer Ikone der Weltkunst gemacht wurde: Caspar David Friedrich. Und doch erstarrt die Hansestadt nicht in ihrer geschichtlichen Bedeutung. Im Gegenteil: Greifswald lebt. Studierende bevölkern die Kneipen, Touristen flanieren durch die Gassen, im Museumshafen steigen Feste und am Wochenende strebt alles ins Fischerdorf Wieck oder gleich ans Meer. Lars Herde, der in Greifswald studierte und endlich wieder in seine Heimat zurückgekehrt ist, und der Fotograf Thomas Grundner porträtieren eine der schönsten Städte Norddeutschlands. Ein Text-/Bildband voller Atmosphäre, ergänzt durch Beiträge bekannter Greifswalder/innen, die verraten, wo sich ihr Lieblingsort befindet. Eine Festlegung, die angesichts der großen Auswahl nicht leicht fallen dürfte ... 

15,00 €
Greifswalder Gespenster
Auf blutiger Spurensuche in der Hansestadt Wo steckt der Biologe Malte Naujock? Den engagierten Naturschützer aus Greifswald zu finden, ist für Tom Brauer eine heikle Aufgabe. Denn nicht etwa Naujocks Familie macht sich Sorgen um ihn, sondern dessen heimliche Geliebte bittet den Privatermittler um Hilfe. Malte ist nicht das einzige Phantom im vierten Kriminalroman um Tom Brauer. Auch die Polizistin Sylke Bartel kämpft zwischen Museumshafen und Wallanlangen gegen schwer zu durchschauende Gegner. Eigentlich soll sie nur die unerfahrenen Kolleg:innen der Greifswalder Polizei schulen. Doch dann wird der pensionierte Regierungsrat Dr. Roland Krohnhorst tot aufgefunden und die zupackende Polizistin übernimmt die Teamleitung. Das junge Team ist jedoch wenig begeistert und geht eigene Wege.Als Sylke und Tom klar wird, dass es zwischen ihren Fällen Verbindungen gibt, bemüht sich Sylke um eine enge Zusammenarbeit. Oder geht es ihr um mehr? Tom ist verwirrt und begeht einen folgenschweren Fehler… 

Varianten ab 12,00 €
15,00 €
Natürlich romantisch
Caspar David Friedrich aus Greifswald, Philipp Otto Runge aus Wolgast, Friedrich August von Klinkowström aus Ludwigsburg, Georg Friedrich Kersting aus Güstrow und die in die Region reisenden Johan Christian Clausen Dahl aus Norwegen und Carl Gustav Carus aus Leipzig – sie alle einte die Faszination der ursprünglichen, natürlich romantischen Landschaft des Nordens in Pommern und Mecklenburg, die sie in ihren Werken weltberühmt machten und in der man bis heute vielerorts ihre Spuren entdeckt. Auf diese Spuren haben sich Birte Frenssen und Thomas Grundner begeben und lassen mit ihrem Bildband Geist und Seele der Romantik im 21. Jahrhundert wieder aufleben – Gemälde, Zeichnungen und Radierungen der Romantiker und die oft atemberaubenden Fotos von Thomas Grundner begleiten einen spannenden Text der Romantik-Expertin, in dem sie mit Caspar David Friedrich auf seinen Rügen-Reisen geht und die Romantiker in ihrer Zeit besucht.

39,99 €
Reiseführer Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Greifswald ist, an der vorpommerschen Ostseeküste zwischen den Inseln Rügen und Usedom gelegen, ein ganz besonderes Reiseziel. Und das nicht nur, weil hier die Wiege des berühmten Romantikers Caspar David Friedrich stand. Eine kleine Altstadt, behütet von den Türmen dreier großer Backsteinkirchen, gibt ihren Gästen bequeme Geborgenheit und ist zugleich von studentischem Herzschlag beseelt. Die hiesige Universität gehört zu den ältesten in Nordeuropa. Der reich bebilderte Reiseführer lässt den Besucher eintauchen in die lange Tradition Greifswalds und bietet ihm drei Stadtrundgänge zur Auswahl. Mit Kenntnis und Muße von Einheimischen formuliert und fotografiert, stellen diese die Sehenswürdigkeiten der Hansestadt, ihrer Universität, ihrer norddeutschen Backsteinarchitektur vor. Nicht fehlen dürfen Tipps zu den wesentlichen Variablen einer touristischen Reise: Übersichtliche Serviceseiten verraten passende Restaurants und Hotels, Kulturtermine, Öffnungszeiten und – nicht zu vergessen – Möglichkeiten zum Kauf stilechter Souvenirs.

Varianten ab 7,99 €
9,99 €
Schatten überm Usedomer Achterland
Ein Mord ist geschehen in Usedoms "Achterland", aber alle haben scheinbar andere Probleme. Olga Bradhering, eine stets etwas schlecht gelaunte Gästeführerin, die Hunde deutlich mehr mag als Menschen, fährt über die Insel und ärgert sich. Über ihren Freund Tammes, über den Stau, über einen aufdringlichen Makler, aber besonders über ihre Gäste. Und zu dem Toten  kommt noch ein ernstes Problem hinzu: Olgas Tante und Geschäftspartnerin ist spurlos verschwunden. Was ist passiert? Lebt sie überhaupt noch? Auch sie hatte sich durch ihr Verhalten nicht nur Freunde geschaffen; so gibt es einige Verdächtige, denen die Frau vielleicht im Weg war. Bestseller-Krimiautorin Elke Pupke zeigt in ihrem sechsten OstseeKrimi eine ungewohnte Sicht auf die "Sonneninsel": idyllisches Hinterland, anstrengend-nervige Gäste und skurrile Einwohner statt weißer Strände, blauem Meer und schöner Bäderarchitektur. 

Varianten ab 9,99 €
12,99 €
Seebrücke in Flammen
Myrna hat ihren Mann verlassen und ist verschwunden. Ihre Schwester Luisa gilt als tot, ihre Leiche wurde aber nie gefunden. Lediglich ein paar Haare konnte man damals am Strand sicherstellen. Doch die vermeintliche Tote ist quicklebendig und hat sich unerkannt im leer stehenden Kino der berühmten Heringsdorfer Seebrücke eingerichtet. Hängt alles mit einer geplanten Shopübernahme auf dem Usedomer Wahrzeichen zusammen? Oder hat es etwas mit dem Feuer im Jahre 1958 zu tun, bei dem das alte Bauwerk vernichtet wurde? Eines steht fest: Die totgeglaubte Luisa muss es aufklären!

Varianten ab 12,00 €
15,00 €
Spuren im Sand
Bansin auf Usedom: In der kleinen, fest gefügten Welt, in der die große Politik nur gedämpft zu spüren ist, erlebt der Protagonist Alltagsabenteuer, Freundschaft, Liebe und die ersten Schritte ins Berufs- und Erwachsenenleben – bis zum Verlassen der Insel. Seinen Weg, seine Entwicklung skizziert Richter voller Zuneigung in einem sanften Erzählstrom. »Mag die Zeit, von der der Autor erzählt, auch vorbei sein, verloren ist sie keineswegs«, schreibt Siegfried Lenz in seinem Nachwort. Als Gründer der einflussreichen Gruppe 47 ist Hans Werner Richter aus der deutschen Literaturgeschichte nicht wegzudenken. Nun sind zwei Werke eines der großen deutschen Gegenwartsautoren wieder lieferbar.

Varianten ab 9,99 €
14,99 €
Tödliche Gier in Bansin
Eigentlich wollen die Bansiner Fischer nichts anderes, als in Ruhe ihrer Arbeit nachgehen. Aber dann liegt ein Toter in einer alten Fischerhütte am Strand. Und plötzlich sind sie alle verdächtig, denn der umtriebige und unbeliebte Geschäftsmann hatte große Veränderungen vor, die nicht jedem gefallen hätten. Wer wollte sie verhindern? Wer war in seine dubiosen Pläne verwickelt? Wer spielt ein falsches Spiel?Aber auch in seinem Privatleben ging es um viel Geld, um eine große Erbschaft, um Liebe, familiäre Zerrüttung und Hass. Denn der charismatische Mann hatte sich in der Vergangenheit Schuld aufgeladen, die ihm bis heute nicht verziehen wurde. Wieder einmal muss sich Tante Berta in die Ermittlungen der Polizei einmischen, denn sie weiß genau, dass Hauptkommissar Schneider auf der falschen Spur ist, wenn er ihre Freunde, die Fischer, verdächtigt. Sie muss sich beeilen, denn, wie erwartet, bleibt es nicht bei dem einen Mord. Die alte Pensionswirtin, ihre Nichte Sophie und deren Freundin Anne sind als Ermittlerteam erneut gefragt.

Varianten ab 12,00 €
15,00 €
Tödliches Geheimnis auf Usedom
Unfall oder Mordanschlag? Eine junge Frau und ihre kleine Tochter Emma werden im beschaulichen Bansin auf Usedom angefahren, der Fahrer flüchtet. Aus ihrer großen Verwandtschaft erfahren sie kaum Unterstützung. Und so sind es erneut die Pensionswirtin Berta Kelling und ihre Freunde, die den beiden helfen und ihren dritten Fall übernehmen. Sie beginnen, die Familiengeschichte zu erforschen und blicken plötzlich in Abgründe aus Erpressung, Erniedrigungen und familiäre Zerrüttung. Auf einem Dorffest führt der aufgewirbelte Staub schließlich zu einem Selbstmord. Oder war es Mord? Bald sind auch die Ermittler in Gefahr und die Polizei tappt im Dunkeln. Treibt schon wieder ein Gewaltverbrecher sein Unwesen auf Usedom? Und: Wer ist der Vater der kleinen Emma? Die Antwort darauf führt hoffentlich zum Täter.

Varianten ab 9,99 €
12,99 €
Neu
Tödliches Klassentreffen auf Usedom
Schatten der Vergangenheit Sie freuen sich auf ein Wiedersehen, 50 Jahre nach ihrer Einschulung in Bansin. Doch nicht alle werden dieses Klassentreffen überleben. Ein Mörder hat es auf die Mitglieder einer ehemaligen Mädchenclique, zu der auch Anne gehörte, abgesehen. Die Frauen haben sich unterschiedlich entwickelt, ihre schreckliche Gemeinsamkeit liegt über vierzig Jahre zurück. Ist dieses gemeinsame Geheimnis aus der Schulzeit, das das Gewissen jeder Einzelnen noch immer belastet, der Anlass für einen Rachefeldzug? Berta Kelling, ihre Nichte Sophie und deren Freundin Anne nutzen wieder einmal ihre Orts- und Menschenkenntnis, um der Polizei bei der Aufklärung zu helfen. Oder ihr zuvorzukommen. Aber der Täter hinterlässt keine Spuren und das einzige Muster, das Tante Berta bei den Verbrechen erkennen kann, gefällt ihr nicht. Auch Anne steht auf der Liste des Mörders, doch weder sie noch Berta ahnen, in welcher Gefahr sie sich befindet...

Varianten ab 12,00 €
15,00 €