Lyonel Feininger in Ribnitz und Damgarten

Ein Weltkünstler in Ribnitz-Damgarten

35,00 €

Versandkostenfrei

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-4 Tage

ISBN: 9783356024418
Seitenanzahl: 144
Einband: Hardcover
Format: 23,5 x 23,5 cm
Auflage: 2
Herausgeber: Thomas Fehling

Lyonel Feininger (1871–1956) führten seine »Zeichenexpeditionen« am Beginn seiner Karriere 1905 nach Ribnitz und Damgarten, wo er die kleinstädtische Idylle und ihre mittelalterlichen Bauwerke für sich entdeckte. Bis 1928 hielt er sich dreimal in der Stadt auf. Sie hinterließ zahlreiche Spuren in seinem künstlerischen Schaffen, aber auch auf seinem persönlichen Lebensweg. Die Zeichnungen, Holzschnitte, Radierungen und Gemälde, die zu Motiven aus Ribnitz und Damgarten entstanden, spiegeln zwei entscheidende Entwicklungen in Feiningers künstlerischem Werk wider: das Interesse für die Architektur, die – zunehmend in kristalliner Auflösung begriffen – den Menschen als Motiv zurückdrängt, und die Romantik, die – aus der Verklärung der Erinnerung resultierend – die Architektur beseelt.  

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Mehr Kunst bei Hinstorff

Jochen Bertholdt. Zeichner – Grafiker – Visionär
Seine Kunst kennt fast jeder. Weit über eine Milliarde beträgt die Auflage seiner Werke. Denn Jochen Bertholdt gehört zu jenen, deren Arbeiten zu Briefmarken wurden. Über 130 Motive von ihm sind bisher erschienen. Nicht nur sie waren es, die Hartmut Gills Interesse an Jochen Bertholdt weckten – ein Interesse, das sich nun in einem Buch auf überzeugende Weise widerspiegelt. Ein Buch, das natürlich auch den Briefmarkenkünstler vorstellt – und dabei die Entstehung einer Marke von der Idee bis zum Druck nachvollziehbar macht. Hartmut Gill jedoch geht es um mehr. Um die Darstellung aller Facetten des Werks von Bertholdt: von den Aktstudien bis zur Gebrauchsgrafik und den Tierdarstellungen, die u.a. in MARE erschienen. Von den anschaulichen Schiffsstudien bis zu den Zukunftsvisionen, die wie Sets aus Science-Fiction-Filmen wirken. Und die nicht immer nur Utopien geblieben sind. Jochen Bertholdt: ein Zeichner, ein Grafiker – und ein immer wieder überraschender Visionär.

34,00 €
Von Ost nach Ost
Begleitend zur Ausstellung in der Kunsthalle Rostock/Schaudepot erschien diese Publikation 2020 im Hinstorff Verlag. Mit Textbeiträgen von Cornelia Blume und Uwe Neumann sowie einem Interview mit der Künstlerin Leiko Ikemura.

20,00 €
Wendekunst - Kunstwende
Steffi Schael portraitiert in „Wendekunst Kunstwende“ ausführlich und reich bebildert sieben KünstlerInnen aus Mecklenburg-Vorpommern, berichtet über deren künstlerische Arbeit und Alltag in drei Phasen: zu Zeiten der DDR, der Wende und im (wieder-)vereinigten Deutschland. Die Zeitzeugen teilen sehr persönliche Eindrücke und Erfahrungen, sprechen über Visionen, Träume, Enttäuschungen, Repressalien, Gelegenheiten, kleine und große Freiheiten.  Die Vielfalt der Realität wird sichtbar. Die Akteure lebten zum Teil unberührt von den äußeren Umständen ihren Freigeist, andere hatten Berufsverbot oder waren politische Opposition (ohne es zu ahnen), so mancher engagierte sich im Untergrund, wieder andere waren aktiv im Neuen Forum. Ungefiltert abgebildet laden die Biografien und ihr künstlerischer Ausdruck zum Entdecken und Nachspüren ein.

22,00 €
Rostock im Spiegel der Kunst
Während er in seinem ersten, sehr erfolgreichen Rostock-Buch anhand von Fotos einen Rundgang durch die Stadt und ihre Geschichte machte, widmet sich Hart-mut Gill nun Gemälden und Zeichnungen, die seinen Heimatort zum Thema haben. Und wieder ist es ihm dabei wichtig, zahlreiche Bilder zu zeigen, die bisher kaum zu sehen waren.Viele der vorgestellten Künstler*innen sind bekannt – von Arthur Eulert und Fritz Koch- Gotha bis zu Egon Tschirch, von Thuro Balzer bis zu Mechthild, Anna und Lothar Mannewitz, von Karlheinz Kuhn, Rudolf Austen und Johannes Müller bis zu Feliks Büttner. Jedoch auch unbekanntere wie Konrad Knebel, Adolf Jöhnssen, Marie Hager oder Burkhard Fäcks hielten die meist schönen, aber auch von Umbrüchen gekennzeichneten Gesichter der Hansestadt fest. Die oft ganz unterschiedlichen Sichten bieten neue Perspektiven, selbst dann, wenn sie auf den ersten Blick geläufig zu sein scheinen.

30,00 €