Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Onlineshop der Hinstorff Verlag GmbH

§ 1 Geltungsbereich der AGB

Für sämtliche mit der Hinstorff Verlag GmbH im Rahmen des Fernabsatzes geschlossenen Verträge über das Sortiment des Hinstorff-Shops, erreichbar unter www.hinstorff.de gelten ausschließlich die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§ 2 Vertragsgegenstand

1. Vertragsgegenstand ist der Kauf von Produkten aus dem Sortiment des Hinstorff-Shops. Darüber hinaus können über den Hinstorff-Shop digitale Produkte wie E-Books bestellt werden. Vertragsgegenstand ist dann der Erwerb eines Nutzungsrechts an dem angebotenen Produkt.

§ 3 Zustandekommen des Vertrages

Der Kunde kann die im Hinstorff-Shop gelisteten Produkte über den Onlineshop direkt, per E-Mail oder Telefon bestellen. Mit der Bestellung gibt der Kunde ein Angebot ab, welches durch den Verlag angenommen werden kann. Erst mit Annahme des Angebotes durch den Verlag kommt ein Vertrag zustande. Bei Bestellung über das Internet erfolgt die Annahme durch den Versand der betreffenden Ware, bei telefonischer Bestellung bereits im Rahmen des Gespräches. Ausschließliche Vertragssprache ist deutsch.

§ 4 Bestellung über das Internet

Der Kunde kann unter www.hinstorff.de Produkte auswählen und diese über den Button „In den Warenkorb" legen. Hier kann der Kunde den Warenkorb aktualisieren, Produkte löschen sowie die Zahlungs- und Liefermethode wählen. Durch Anklicken des Buttons „zur Kasse" erscheint die Auswahl ob er als Gast oder mit Kundenkonto bestellen möchte. Im Anschlaß daran erscheint die Eingabemaske, in die der Kunde die für den Vertragsschluss notwendigen Daten eingibt.  Sobald er die Datenschutzinformation, AGB und die Widerrufsbelehrung des Verlages durch Setzen eines Häkchens im vorgesehen Kästchen akzeptiert hat, kann er seine Bestellung durch Anklicken des Buttons „SPEICHERN" fortsetzen. Es öffnet sich ein Übersichtsfenster, in dem der Kunde den seine Daten überprüfen und, falls notwendig, korrigieren kann. Erst durch Anklicken des Buttons „KOSTENPFLICHTIG BESTELLEN" gibt der Kunde ein verbindliches Bestellangebot ab, welches an den Verlag übermittelt wird. Es erscheint eine Seite mit der Auftragsbestätigung.

§ 5 Vertragsparteien

Der Vertragspartner des Kunden ist die Hinstorff Verlag GmbH, Lagerstraße 7, 18055 Rostock; Amtsgericht Rostock HRB 496, Geschäftsführer: Ansgar Heise.

§ 6 Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung bei der Bestellung von gedruckten Büchern und anderen körperlichen Waren

Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

WIDERRUFSBELEHRUNG
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Hinstorff Verlag GmbH, Lagerstraße 7, 18055 Rostock, Tel. 0381/4969-0, Fax 0381/4969-103, buchbestellung@hinstorff.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster - Widerrufsformular unter http://www.hinstorff.de/Widerrufsformular_Hinstorff_Verlag_GmbH.pdf verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser
Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

- Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung -

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrecht

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferungen von Ton- oder Videoaufnahmen (z.B. CD, Musik- oder Videokassetten) oder von Computersoftware in einer versiegelten Verpackung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Ein Widerrufsrecht besteht ferner nicht bei Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Ein Widerrufsrecht besteht außerdem nicht bei Verträgen zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Widerrufsbelehrung bei der Bestellung von E-Books

Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

WIDERRUFSBELEHRUNG
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Hinstorff Verlag GmbH, Lagerstraße 7, 18055 Rostock, Tel. 0381/4969-0, Fax 0381/4969-103, buchbestellung@hinstorff.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster - Widerrufsformular unter http://www.hinstorff.de/Widerrufsformular_Hinstorff_Verlag_GmbH.pdf verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

- Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung -

§ 7 Warenverfügbarkeit

Ist zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden eine Lieferung eines Produktes nicht möglich, so teilt der Verlag dem Kunden, soweit nicht bereits bei Bestellung geschehen, dieses unverzüglich per E-Mail mit. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zu Stande.

§ 8 Nutzungsbedingungen für den Daten-Download

Kommt ein Vertrag über die Bestellung von Produkten aus dem Hinstorff-Shop zustande, so erwirbt der Kunde an diesen ein einfaches, nicht übertragbares, vor vollständiger Zahlung des Kaufpreises/der Lizenzgebühr widerrufliches Nutzungsrecht. Dem Kunden wird kein Eigentum an den gegenständlichen Produkten verschafft. Für digitale Produkte werden technische Schutz- und Kontrollvorrichtungen verwendet. Der Kunde darf die Inhalte der bestellten Produkte nur zu privaten Zwecken oder zum eigenen Gebrauch im gesetzlich vorgesehenen Rahmen nutzen. Verwertungsrechte (z. B. Verbreitungen oder Vervielfältigungen) zu gewerblichen Zwecken werden nicht erteilt. Die Herstellung eines Vervielfältigungsstückes zu privaten Zwecken beschränkt sich auf den privaten Gebrauch des Kunden. Daher ist u. a. eine öffentliche Zugänglichmachung zu privaten oder gewerblichen Zwecken untersagt. Der Kunde selbst ist berechtigt, E-Books auf bis zu zwei Endgeräten zu nutzen. Die Nutzungsberechtigungen gelten nur, wenn bestehende Schutzvermerke (Copyright, Wasserzeichen etc.) sowie Wiedergaben von Namen und Marken unverändert erhalten bleiben. Gegenüber dem Kunden stehen alle Rechte, insbesondere solche aus dem Urheberrecht, ausschließlich dem Verlag sowie dessen Autoren und ggf. Lizenzgebern zu. Der Kunde darf die Inhalte der Produkte weder inhaltlich noch redaktionell ändern, es sei denn, dass das Gesetz eine solche Änderung erlaubt. Bei einzelnen Produkten können die Nutzungsrechte über die hier geltenden Nutzungsbedingungen hinaus beschränkt sein. Eine weitergehende Beschränkung wird dem Kunden vor Abschluss des Erwerbvorganges, so unter anderem in den Informationen über die Systemvoraussetzungen auf der jeweiligen Produktseite, mitgeteilt. Mit dem Erwerb des jeweiligen Produktes akzeptiert der Kunde auch diese beschränkten Nutzungsbedingungen.

§ 9 Versand

Der Versand erfolgt in Deutschland innerhalb von einem bis fünf Werktagen. Außerhalb Deutschlands verlängert sich die Lieferzeit entsprechend. Der Verlag ist zu Teillieferungen berechtigt, für den Kunden fallen hierfür keine Mehrkosten an.Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Bei Liefermängeln kann sich der Kunde an den Verlag wenden unter:

Hinstorff Verlag GmbH
Postfach 101011
18001 Rostock
E-Mail: buchbestellung@hinstorff.de
Tel: +49[0]381 49690
Fax: +49[0]0381 4969103

§ 10 Zahlungsbedingungen

Der Kunde kann die bestellten Produkte per PayPal-Account oder auf Rechnung bezahlen. Die Auswahl kann online in der vorgegebenen Eingabemaske oder telefonisch erfolgen. Der Verlag behält sich den Ausschluss bestimmter Zahlungsarten vor. Bei Zahlung per PayPal-Account ist der Kaufpreis/die Lizenzgebühr sofort mit Rechnungslegung fällig. Bei Zahlung auf Rechnung ist der Rechnungsbetrag sofort nach Erhalt/Bereitstellung der Ware zu begleichen. Bis zur vollständigen Bezahlung der Ware verbleibt diese im Eigentum des Verlages. Beim Erwerb digitaler Produkte erfolgt die Vergabe der Nutzungslizenz unter dem Vorbehalt der vollständigen Zahlung des Kaufpreises/der Lizenzgebühr.

§ 11 Gewährleistung und Haftung

Die gesetzlichen Mängelansprüche bestehen uneingeschränkt. Gegenüber Unternehmern verjähren Mängelansprüche abweichend von den gesetzlichen Regelungen bereits nach einem Jahr. Darüber hinausgehende Garantien übernimmt der Verlag nicht.

§ 12 Datenschutz

Es gelten die „Hinweise zum Datenschutz" des Verlages ( abrufbar unter Datenschutz )

§ 13 Online-Beschwerdeverfahren

Die EU hat ein Online-Verfahren zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Unternehmern und Verbrauchern geschaffen. Informationen dazu finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

§ 14 Kontaktformular

Zur Kontaktaufnahme mit dem Verlag steht ein Kontaktformular zur Verfügung. Dieses kann online ausgefüllt und verschickt werden. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.hinstorff.de/kontaktieren-sie-uns

§ 15 Google Maps

Dieses Internetangebot nutzt Google Maps, eine Dienstleistung der Google Inc. ("Google"). Die Nutzung von Google Maps und der über Google Maps erlangten Informationen erfolgt gemäß der Google-Nutzungsbedingungen sowie der zusätzlichen Geschäftsbedingungen für Google Maps. Der Gebrauch von Google Maps erfolgt dabei ausschließlich zu internen Zwecken und greift auf die Anzeige von Kartenmaterial allein über die Google Maps API entsprechend den allgemeinen Geschäftsbedingungen für die API zu.

§ 16 Schlussbestimmungen

Für den Fall, dass der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist der Gerichtsstand sowie Erfüllungsort Rostock.Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

Stand: Januar 2015