Die Inselkrähe von Mirow

Autor:
Hinstorff Verlag – die schönsten Bücher im Norden. Jetzt bestellen und versandkostenfrei per Rechnung bezahlen!
Historischer Ostseekrimi spielt auf Schloss Mirow im Jahr 1761

12,99 €

Versandkostenfrei

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-4 Tage

Ausgewähltes Medienformat:

Anderes Format auswählen:

ISBN: 9783356018714
Seitenanzahl: 224
Einband: Taschenbuch
Format: 11,5 x 18,0 cm
Sprache: Deutsch
Auflage: 1

Frühjahr 1761: Auf der Mirower Schlossinsel schreckt eine eintreffende Pferdekutsche den kleinen, vor Langeweile gähnenden Hofstaat um Herzogin Elisabeth Albertine auf. Dem Reisenden im Inneren steckt tief im Herzen ein Dolch. Schon bald ist klar, dass er diese blutige Aufmerksamkeit auf einer Rast im nahen Buchholz erfuhr und dass er in Hannoverschem Auftrag nach Mirow unterwegs war. Aber wer war dieser Mann, und weshalb musste er sterben?

Die Herzogin beauftragt den Drosten Wilhelm von Raden, das herauszufinden. Viel Zeit gibt sie ihm nicht dafür, denn der Hof bereitet ein großes Fest vor, zu dem Adolph Friedrich IV., der regierende Herzog von Mecklenburg-Strelitz, erwartet wird. Der ist für seine Ängstlichkeit bekannt und würde sich nie in die Nähe eines ungeklärten Mordfalls begeben. Zum Glück erhält von Raden Hilfe von einem aufgeweckten Hoffräulein, Luise Ernestine von Gagern.

Ungewöhnliche Form: Briefroman.

1 von 1 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


October 10, 2017 22:24

Die Inselkrähe von Mirow

Ich habe schon lange kein Buch mehr so schnell hintereinander gelesen, wie dieses. Ich war gespannt auf die weitere Handlung und sehr überrascht vom Ausgang der Geschichte. Entdeckt habe ich das Buch vor einer Woche, direkt in der Tourist-Information im Mirower Schloss. Ich kenne Mirow und sein Schloss schon seit meiner Kindheit, da die Firma meines Vaters zu DDR-Zeiten im nahe gelegenen Diemitz ein Betriebsferienheim hatte. Damals waren wir fast jedes Jahr dort und haben wunderschöne Urlaubstage verlebt ... baden, angeln, im Herbst Pilze suchen in den unendlichen Wäldern um und zwischen Diemitz und Peetsch … Auch heute, wo das Ferienheim leider nicht mehr existiert, zieht es uns ab und zu noch in diese Gegend, mal nach Fleeth, mal nach Schwarz, mal nach Mirow selber. Ich genieße immer wieder dieses langsame Eintauchen in eine andere, schöne, friedliche und sich anscheinend kaum verändernde Welt, wenn man von Wittstock aus über die Baumalleen immer näher kommt. Daher konnte ich mich auch sofort in die Handlung des Buches versetzen, sah beim Lesen die beschriebenen Personen im Mirower Schloss, im unteren Schloss, im auch heute noch existierenden „Mecklenburger Hof“ und in der Töpferstraße, wo ich vor wenigen Tagen selber noch war. Ein sehr gut und kurzweilig geschriebenes Buch, auch wenn man, wie ich, sonst nicht an den Geschichten des Hochadels des 18. Jahrhunderts interessiert ist. Außergewöhnlich auch die teilweise sehr kurz gefassten Sätze. Ein wirklich zu empfehlendes Buch.

Unsere Empfehlungen

Doppelmord. Fritz Reuters erster Fall
Ostern 1857, auf dem Weg von Stargard nach Neubrandenburg. Der bekannte Schriftsteller Fritz Reuter und seine Freunde kehren von einem Ausflug zurück. Sie werden Zeugen, wie der Leichnam eines Säuglings im Teich einer Papiermühle gefunden wird. Es zeigt sich schnell: Das Kind wurde kurz nach seiner Geburt ermordet. Reuter lässt das schreckliche Erlebnis keine Ruhe. Derweil brodelt die Gerüchteküche in Neubrandenburg. Auf den Straßen und auf dem Markt, in den Gasthäusern und Schenken gibt es bald kein anderes Thema mehr: »Handelt es sich etwa um einen Ritualmord?« Plötzlich brennt die Mühle. Der Mob hält ihren Besitzer, Daniel Davidson, einen Christen, dessen Eltern jüdischen Glaubens waren, für den Schuldigen. Wenig später wird ein weiteres totes Kind gefunden. Mecklenburg-Strelitz ist in Aufruhr. Und Fritz Reuter beginnt, eigene Ermittlungen anzustellen.

Varianten ab 9,99 €
12,99 €
Tod in Ulrichshusen
Sein Leben als Schlossherr von Ulrichshusen hatte sich Thomas Aden anders vorgestellt. Bereits kurze Zeit nach seinem Einzug ereignen sich merkwürdige Dinge: Eine schwarze Gestalt schaut abends zu seinem Fenster hinauf und bewegt die flache Hand an der Kehle vorbei, der Postbote bringt ein Päckchen mit einem Strick, eine Anruferin sagt: »Du bist tot« und noch einiges mehr. Außerdem ist sein Hund verschwunden.Um herauszufinden, wer ihn bedroht und warum, zieht Aden seine langjährige Freundin Greta Winter ins Vertrauen. Der erste Verdacht fällt auf den insolventen Bauunternehmer Harald Steegemann, doch der liegt seit einer Weile im Koma. Haben die Ereignisse mit dem rätselhaften Tod von Adens früherem Freund Jo Herrmann zu tun? Bald gibt es den ersten Toten, und es wird klar: Der Anschlag galt Aden. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn schon wenig später stirbt wieder jemand in Ulrichshusen.

Varianten ab 9,99 €
12,99 €