Hinstorff Verlag - Die schönsten Bücher im Norden

Veranstaltungen

  • Wolfgang Mahnke liest am 23.10.2016, um 16 Uhr, im Schloss Griebenow, Schlossweg 3, aus seinen im Hinstorff Verlag erschienenen Büchern und erzählt in gewohnter Manier plattdeutsche Geschichten.

  • Am 19.10.2016, um 19.30 Uhr, präsentiert unser Autor und Fotograf Jürgen Reich in der Hugendubel Buchhandlung Neubrandenburg, Stargader Str. 13, seinen Kalender "Faszination Kraniche 2017". Reich, der beim Hinstorff Verlag auch das Buch "Ein Kranichjahr" herausgebracht hat, wird über seine Arbeit als Fotograf sprechen und von den schönsten Erlebnissen berichten.

  • Wolfgang Mahnke liest am 15.10.2016, um 16 Uhr, in der Buchhandung Krakow in Warnemünde, Kirchenplatz 11, aus seinem neuen, im Hinstorff Verlag erschienenen Buch "Un wat is, wenn ...?" und erzählt in gewohnter Manier plattdeutsche Geschichten.

  • Das neue Leipzig-Album feiert am 10.10.2016, um 18 Uhr, in den Räumlichkeiten der Leipziger Volkszeitung, Peterssteinweg 19, Premiere. Die Autoren Clemens Haug und Armin Kühne und Lektor Henry Gidom werden über die Entstehung des Buches berichten, von den schönsten Anekdoten erzählen und die Fragen und Anmerkungen der Besucher beantworten.

  • Am 06.10.2016 präsentiert unser Autor Rolf Reinicke sein neues Buch "Unsere Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern" um 19 Uhr im Meeresmuseum Stralsund, Katharinenberg 14-20.

    Die schönsten und abwechslungsreichsten Küstenlandschaften Deutschlands liegen in Mecklenburg-Vorpommern. Oft wurden sie einzeln in Bildbänden vorgestellt. Eine neuere umfassende Darstellung der gesamten Küste jedoch fehlte. Diese Lücke wird nun mit "Unsere Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern" von Rolf und Matthias Reinicke geschlossen.
  • Wolfgang Mahnke liest am 05.10.2016, um 19.30 Uhr, in Kooperation mit der Buchhandlung Hugendubel Wismar im Steigenberger Hotel Wismar, am Markt 24, aus seinem neuen, im Hinstorff Verlag erschienenen Buch "Un wat is, wenn ...?" und erzählt in gewohnter Manier plattdeutsche Geschichten.

  • Wolfgang Mahnke liest am 01.10.2016, um 15 Uhr, in der Wossidlo Buchhandlung in Ribnitz-Damgarten, Lange Str. 24, aus seinen im Hinstorff Verlag erschienenen Büchern und erzählt in gewohnter Manier plattdeutsche Geschichten.

Aktuelles

  • Hinstorff-Autor und Fotograf Karl Johaentges präsentierte am 25. August in der Sendung „Mein Nachmittag“ im NDR Fernsehen seinen Bildband „Niedersachsen – Eine Fotoreise durch das Land der Vielfalt“. Er berichtet, was Niedersachsen so fotogen macht und schwärmt von der Vielfalt des Landes. Der Bildband ist im Frühjahr 2016 im Hinstorff Verlag erschienen und zeigt das Bundesland Niedersachsen in all seiner Schönheit und Lebendigkeit.

  • Am 2. September 2016 feiert der Hinstorff Verlag sein 185-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass ging es am 11. August mit gehisster Hinstorff-Flagge auf die Ostsee! Die Crew des Hinstorff Verlages begab sich im Rahmen der Rostocker Hanse Sail an Bord des Traditionsseglers „Artemis" und ließ es sich bei Sonnenschein, Saxophonmusik und leckerem Essen gut gehen. Hier ist der Beweis! Wir bedanken uns bei allen Mitseglern, die mit uns gefeiert und zu diesem schönen Tag beigetragen haben.

  • An der Ostsee wurden wieder Mordpläne geschmiedet und bei uns im Verlag beginnen die Ermittlungsarbeiten!
    Burkhard Wetekam (links) schickt Privatdetektiv Tom Brauer nach seinem ersten Fall erneut ins Rennen; dieses Mal nach Hiddensee. Im Gespräch mit unserem Lektor Henry Gidom (rechts) werden Verdächtige unter die Lupe genommen und Licht in die ganze Sache gebracht. Was genau dabei herauskommt, werdet ihr bald erfahren.
    Wer jetzt schon Spannung möchte, der kann sich mit "Schwarzes Gold am Bodden" die Wartezeit verkürzen. Oder ihr besucht gleich die Lesung zum Ostseekrimi am 11. August, um 20 Uhr, im Max Hünten Haus in Zingst und lernt Burkhard Wetekam persönlich kennen.

  • Time to say goodbye

    Unser lieber Kollege aus der IT, Lars Wiesner, hatte heute seinen letzten Arbeitstag. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge mussten wir ihn gehen lassen. Lieber Lars, wir wünschen dir für die Zukunft das Allerbeste, viel Erfolg bei deinen neuen Herausforderungen und viel Spaß mit deinem Abschiedsgeschenk!

  • 10.000 Sonnenblumen für Rostock - auch beim Hinstorff Verlag blühen sie bereits!

    Der Wandel und das Wachstum der letzten Jahre haben der Hansestadt gut getan. Sie ist heute lebendig, kreativ und bunt, Studenten und Gäste aus Deutschland und aller Welt fühlen sich hier willkommen. Mit der Sonnenblumen-Aktion möchte die Kunsthalle allen Menschen dieses Bild der Stadt zeigen. Am 2. Juli 2016 werden 10.000 Sonnenblumen die Straßen und Plätze erblühen lassen - als Zeichen für Weltoffenheit, Toleranz und Frieden. Auch der Hinstorff Verlag macht bei dieser ungewöhnlichen Aktion mit, die gleichzeitig die Ausstellung von Günther Ueckers »Der geschundene Mensch« in der Kunsthalle Rostock (ab 2. Juli) umrahmt.

  • Heute Abend steht das zweite Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich auf dem Programm. Gegen Polen erwartet den Fußballfan ein spannendes Spiel. Beim Hinstorff Verlag geht es ebenso sportlich zu. Der Traditionsverein F.C. Hansa Rostock feierte 2015 50-jähriges Jubiläum, was der Hinstorff Verlag zum Anlass nahm, ein Fanbuch mit zahlreichen Fotos, Interviews und Erinnerungen und eine CD mit Originalkommentaren der Stars und den spannendsten Radioreportagen herauszubringen. „Hansa ist mein Leben“ vom lebenslangen Hansa-Fan Björn Achenbach und „Ein Schuss, ein Tor – für Hansa!“ von den Sportreportern Jan Didjurgeit und Jörn Pissowotzki lassen die Fußballherzen höher schlagen. Für jeden Fan ein Muss!

  • Am Sonntag, den 12. Juni, fand in der Rostocker Innenstadt auf dem Universitätsplatz wieder der Rostocker Bürgerbrunch statt. Die Hanseatische Bürgerstiftung Rostock rief zum vierten Mal zum gemeinsamen Picknicken für den guten Zweck auf. Auch der Hinstorff Verlag war vertreten und hat mit seiner Teilnahme ein Zeichen für bürgerliches Engagement zur Förderung Rostocker Kinder gesetzt. Leichter Nieselregen und frischer Wind schadeten der guten Stimmung nicht. Auch für musikalische Untermalung und ein Programm für die Kleinsten mit Kinderschminken und Mitmachzirkus wurde gesorgt. Der Erlös des Bürgerbrunches geht an Kinder- und Jugend-Projekte in Rostocker Grundschulen.

  • Unser Kinderbuch "Suchst du Streit?" von Karsten Teich hat es auf die Empfehlungsliste des Evangelischen Buchpreises 2016 geschafft. Gesucht wurden Bücher aus den Bereichen Belletristik, Sachbuch und Kinder- und Jugendliteratur, die dazu anregen, über uns selbst, unser Miteinander und unser Leben mit Gott neu nachzudenken. Von den insgesamt 99 vorgeschlagenen Titeln schafften es 13 auf die Empfehlungsliste - und "Suchst du Streit?" mittendrin. Der Evangelische Buchpreis wird 2016 zum 38. Mal vergeben und von Leserinnen und Lesern vorgeschlagen.

  • Comic- und Hinstorff-Fans aufgepasst: Morgen startet in Erlangen der 17. Internationale Comic-Salon. Da darf Hinstorff als Graphic-Novel-Neuling natürlich nicht fehlen. Würdig vertreten wird uns Kristina Gehrmann, Autorin und Illustratorin der Graphic-Novel-Trilogie "Im Eisland", deren erster Band gerade für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde.

    Anzutreffen ist Kristina Gehrmann am Stand von Edition Alfons (Stand 61 B), Verlag für Graphische Literatur, wo sie auch signieren wird: am Donnerstag, 26. Mai, von 16 bis 17.30 Uhr, und am Freitag, 27. Mai, von 13 bis 14.30 Uhr.

    Mit der Teilnahme am Internationalen Comic-Salon 2016, der vom 26. bis 29. Mai geht, möchte Hinstorff auch im Graphic-Novel-Bereich Präsenz zeigen und auf sich aufmerksam machen, da bereits im Herbst ein neues Projekt erscheint und weitere in Planung sind.

  • Bei schönstem Wetter haben wir gestern wieder unsere nagelneuen Herbstvorschauen eintüten. Das bedeutete, rund 1600 Umschläge mit unseren frisch gedruckten Katalogen füllen. Danach qualmten uns aber richtig die Hände! Jetzt haben wir uns das lange Pfingstwochenende wirklich verdient.Vielen Dank an alle für die tatkräftige Unterstützung. Wenn Sie wissen wollen, was unser neues Herbstprogramm zu bieten hat, dann schauen Sie doch mal hier nach: https://www.hinstorff.de/content/34/vorschau.
    Es lohnt sich!

  • Unsere Verlagsauslieferung Prolit wird 44 Jahre. Und seit 10 Jahren gibt es das Prolit-Partnerprogramm. Das ist ein Grund zu feiern! Sind Sie Prolit-Partner-Buchhandlung? Dann bietet Prolit Ihnen jetzt für alle Ihre Bestellungen im Mai 44% Rabatt, dazu 60 Tage Valuta und 30 Tage Ziel. Profitieren Sie von den Geburtstagsrabatten!

  • Shakespeare, dieser Autor so modern wirkender Texte, soll 400 Jahre tot sein? Wer´s glaubt. Aber sicher ist: Shakespeare ist nun wirklich nichts für Kinder ...
    Denkste! Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" und "Das Wintermärchen" für Kinder gibt´s bei Hinstorff. In den unnachahmlichen, lebendigen, den Originalen gerecht werdenden Nachdichtungen von Franz Fühmann, grandios illustriert von Jacky Gleich. Zwei Bücher, die längst selbst zwei Klassiker sind.

  • Vom 23. April bis 10. Mai findet in Rostock und der umliegenden Region das Kunst- und Kulturfestival regio:polis statt (www.regio-polis.de). Nach 2013 und 2014 wird es dieses Jahr mit dem Schwerpunkt „Literatur vor der Haustür“ weitergeführt. Überregionale und vor allem regionale Bezüge rücken in den Fokus, egal ob durch Lesungen, Poetry Slams, Konzerte oder andere Veranstaltungen. Mit regio:polis soll die Vielfältigkeit der Kunst- und Kulturszene in der Regiopolregion Rostock sichtbar gemacht werden. Rund 40 Veranstaltungen stehen auf dem Programm, es wird theatralisch, musikalisch, philosophisch, lecker und aktiv. Auch der Hinstorff Verlag nimmt am Festival teil: Am 28. April laden unser Autor Wolfgang Mahnke, die Stadtbibliothek Rostock und der Hinstorff Verlag zum plattdeutschen Abend ein. Beginn ist 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Rostock.

  • Wer nicht dabei war, hat ganz viel verpasst! Allerdings: Mehr hätten am Sonntag im Hamburger Puppentheater auch keinen Platz gehabt ... Denn der Saal war mit Kindern und Erwachsenen gefüllt, als "Immer, wenn du wiederkommst" Premiere hatte. Ein Stück, gespielt von Petra Albersmann, Regie Martina Couturier. Ein Stück nach dem bei Hinstorff erschienenen gleichnamigen Bilderbuch von Kristina Andres. Überzeugend. Bewegend. Unterhaltsam. Und zum Glück auch bald anderswo in deutschen Landen zu erleben (siehe unter www.petra-albersmann.de). So in Braunschweig, Göttingen und Freiburg ... Und wer auch da nicht hinkommen kann, für den gibt es immer noch das Buch (www.hinstorff.de, www.kristinaandres.com).

  • Ein Debüt in jeglicher Hinsicht: Eins unserer Kinderbücher wird Theater! Am Sonntag, den 17.4., um 11 Uhr hat das Puppenspiel "Immer, wenn du wiederkommst" Premiere - im Hamburger Puppentheater (Haus Flachsland, Bramfelder Straße 9, www.hamburgerpuppentheater.de). Gespielt wird das Stück von Petra Albersmann (www.petra-albersmann.de). Grundlage ist das gleichnamige und in mehrfacher Hinsicht ausgezeichnete Bilderbuch von Kristina Andres - erschienen bei Hinstorff.

  • Der letzte Tag auf der Kinderbuchmesse in Bologna

    Und nun der Abschlussbericht zur Kinderbuchmesse in Bologna. Gestern war der letzte Messetag. Kurz bevor die Türen sich schlossen, meldete sich noch einmal Thomas Gallien, Hinstorff-Lektor:

    "Die Kinderbuchmesse in Bologna geht langsam zu Ende. Viele sind schon abgereist - oft im Gepäck die zwei Kataloge zur Ausstellung des Gastlandes Deutschland. Auf dem Cover des einen Katalogs der Cowboy von Karsten Teich aus seinem Hinstorff-Buch "Suchst du Streit?". Zum Abschluss soll ein Zitat von Mehrhad Zaeri stehen, der mit seinen Illustrationen auch in der Ausstellung vertreten war, geboren im Iran und seit seinem 15. Lebensjahr in Deutschland wohnend: 'Ich hatte als kleiner Junge zwei Träume: 1.) in Freiheit leben, 2.) jeden Tag Bilder zeichnen. Es sieht aus, als hätte ich ganz viel Glück gehabt.' (Bulletin Jugend und Literatur 1/2016)"

    Es scheint eine anstrengende, aber erfolgreiche Kinderbuchmesse in Bologna gewesen zu sein. Ob unser Lektor uns etwas Schönes mitbringt?

  • Berichterstattung zur Kinderbuchmesse in Bologna

    Auch heute wieder lässt uns unser Lektor Thomas Gallien am Messetrubel in Bologna teilhaben:

    "Der sechsunddreißigste Messetag in Bologna ist vorbei. Mittlerweile kennen sich fast alle am Gemeinschaftsstand der Deutschen Verlage. Der längst kein Geheimtipp mehr ist - auch bei den ausländischen Kolleginnen und Kollegen. Eine grenzenlose Welt - lebendig, offen, neugierig, abwechslungsreich. Kinderbücher können eben auch Erwachsenen den Blick weiten."

  • Der erste Tag auf der Kinderbuchmesse in Bologna

    Post aus Italien! Thomas Gallien, Hinstorff-Lektor, berichtet weiter über Bologna:

    "Bologna 2: Gefühlt geht der mindestens fünfte Messetag zu Ende. Aber angeblich soll es sich nur um den ersten gehandelt haben. Deutschland ist dieses Jahr das Gastland. Und zeigt, wie lebendig die Kinderbuchlandschaft bei uns ist. Klar, dass da auch Hinstorff vertreten ist - mit Büchern, Originalillustrationen, Autorinnen, Autoren. Und einem doch schon etwas müden Lektor. Was nach fünf Messetagen ja kein Wunder ist!"

  • Kinderbuchmesse in Bologna

    Heute startete die größte internationale Kinderbuchmesse in Bologna. Unser Lektor, Thomas Gallien, ist für uns vor Ort und machte schon vor Öffnung der Türen erste tolle Beobachtungen:

    "Offiziell ist sie noch nicht eröffnet - und doch läuft sie längst: die weltweit größte Kinderbuchmesse in Bologna. Der Kinderbuchladen auf der Piazza Maggiore ist bereits voller Menschen, die dort u.a. auf Harald Larischs Handwerkerbuch (Hinstorff) treffen. Und man trifft sich auch außerhalb von Buchdeckeln: auf dem Empfang der deutschen Kinder- und Jugendbuchverlage. Dort wird - natürlich - über Kinderbücher geredet, über mögliche Projekte, über den Umtauschkurs zwischen Schweizer Franken und Euro (eine enormes Problem für die Verlage aus dem Alpenland), über e-Books, Rezensionen in Zeitungen ... und über mehr als 2,20 Meter große Basketballspieler oder den SC Freiburg. Denn merke: Auch Buchmenschen haben so ihre intellektuellen Vorlieben."

    Die Kinderbuchmesse in Bologna findet noch bis zum 7. April statt. Wir sind gespannt auf weitere spannende Berichte!

  • Höhepunkt der diesjährigen Leipziger Buchmesse: Die Nominierung unserer Graphic Novel "Im Eisland. Band 1: Die Franklin-Expedition" für den Deutschen Jugendliteraturpreis. Wir sind begeistert! 29 Nominierte dürfen sich freuen, zu den Auserwählten zu gehören. Der Deutsche Jugendliteraturpreis gehört zu den bedeutendsten Preisen im Kinder- und Jugendbuchbereich und wird im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse verliehen. Drücken Sie uns die Daumen!

  • Messevorbereitungen in vollem Gang

    Nächste Woche ist schon wieder Messezeit. Die Leipziger Buchmesse öffnet am Donnerstag, den 17. März, ihre Pforten. Bis dahin müssen natürlich noch einige Vorbereitungen getroffen werden. Heute schwang unsere Kollegin aus der Presse den Cutter: Das Vorsatzpapier für unseren Stand musste zugeschnitten werden. Eine mühselige Arbeit! Aber was macht man nicht alles für einen schönen Messestand. Ihr wollt euch selbst überzeugen? Dann kommt ab nächstem Donnerstag bei uns vorbei: Halle 3, Stand D102. Wir freuen uns auf euch!

  • Endlich ist es so weit: Die Eisland-Trilogie unserer Autorin und Illustratorin Kristina Gehrmann ist vollständig! Im Frühjahr 2015 starteten wir mit Band 1, der jetzt schon in die zweite Auflage geht, Band 2 folgte im Herbst 2015 und seit gestern liegt „Im Eisland. Band 3: Verschollen" bei uns im Lager. Im finalen Band der erfolgreichen Trilogie geht es um's reine Überleben. Wollt ihr erfahren, ob ein Wunder die Männer der Franklin-Expedition noch retten kann? Dann auf in die nächste Buchhandlung! Band 3 ist ab nächster Woche überall erhältlich.

  • Bald ist es geschafft, das Wochenende ist nah, in einigen Bundesländern steht das letzte Winterferienwochenende an – was liegt da näher, als noch mal einen schönen Ausflug zu unternehmen?!? Aber was machen? Und das Wetter spielt ja auch nicht so richtig mit ... Nein, es gibt keine Ausrede: Mit unserer Reihe „Mama, was machen wir heute?" findet jeder einen schönen Zeitvertreib. Auch bei schlechtem Wetter! Mehr zur Reihe auf unserer Homepage: https://www.hinstorff.de/suche?controller=search&orderby=position&orderway=desc&search_query=Was+machen+wir+morgen%3F&submit_search=Suche

  • Unsere Facebook-Seite zum erfolgreichen Rostock-Album kann nun den 10000. Fan begrüßen: https://www.facebook.com/Rostockalbum

    Bereits seit Januar 2014 werden über die Facebook-Seite Rostocker Bilder und Erinnerungen aus den letzten 50 Jahren gesammelt und ausgetauscht. Inzwischen wurden tausende Bilder gepostet, im Oktober 2014 erschien das Rostock-Album mit einer Auswahl der besten Fotos aus dieser Sammlung.

    Nun geht es in die zweite Runde: Für September 2016 ist der zweite Band geplant, der die letzten 70 Jahre Stadtgeschichte dokumentieren soll. Herausgeber ist wieder Thorsten Czarkowski, Redakteur der Ostsee-Zeitung, in Zusammenarbeit mit unserem Lektor Thomas Gallien.

    Der 10000. Fan und täglich neu eingereichte Bilder für das zweite Rostock-Album stellen eine überwältigende Resonanz und ein großes Interesse an der Hansestadt dar.

  • Neues Gesicht bei Hinstorff

    Der Hinstorff Verlag hat Zuwachs bekommen! Seit dem 18. Januar 2016 unterstützt uns Nora Wilmsmann im Bereich Presse, Marketing und Veranstaltungen. Vom Bodensee kommend, hat es Nora nun zu uns in den hohen Norden verschlagen. Wir wünschen ihr für den Neuanfang viel Erfolg und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!