Auf Kaperfahrt mit Störtebeker

Autor:
Hinstorff Verlag – die schönsten Bücher im Norden. Jetzt bestellen und versandkostenfrei per Rechnung bezahlen!
Klaus Störtebekers Abenteuer als spannende Graphic Novel

9,99 €

Versandkostenfrei

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-4 Tage

Ausgewähltes Medienformat:

Anderes Format auswählen:

ISBN: 9783356021233
Sprache: Deutsch

Der Schiffsjunge Jakob wird von Piraten um Klaus Störtebeker in der Ostsee gekidnappt und in den folgenden Jahren – gegen seinen Willen – selbst zum Seeräuber, später Steuermann. Es entwickelt sich eine vertrauensvolle Beziehung zum Piratenkapitän, die durch die sie umgebende rohe Gewalt und Illoyalität regelmäßig auf die Probe gestellt wird. Mangels Alternativen bleibt Jakob an Bord und wird Zeuge und Täter zugleich.

Till Leneckes kraftvoller, aber auch detailverliebter Zeichenstil unterscheidet »Auf Kaperfahrt mit  Störtebeker« von anderen Comics.

"Till Lenecke ist ein begnadeter Erzähler, der packend seine Leser in die Abenteuer der Kämpfe der Freibeuter mit der Hanse mitnimmt und ein lebendiges Bild des späten Mittelalters in Nord- und Ostsee zeichnet." Prof. Marcus Herrenberger, Münster School of Design

 

6 von 6 Bewertungen

3.83 von 5 Sternen


33%

17%

50%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


July 23, 2018 15:52

Der Seeräuber Störtebeker – ungeschminkt und vielschichtig

"Auf Kaperfahrt mit Störtebeker" entführt nicht nur den Schiffsjungen Jakob, sondern gleichzeitig auch den Leser auf eine raue Reise über die Meere und durch eine vergangene Zeit, als noch Piraten die nordliche See in Ihren Fängen hielten. Durch einen spannenden Erzählstil, dynamische Zeichnungen und geschichtliche und technische Seefahrerdetails, erlebt man durch die Graphic Novel die Höhen und Tiefen der gefürchteten Protagonisten. Man wird mitgerissen von der großen Geschichte und den kleinen Details und lernt die Person "Störtebeker" auf eine sehr nahbare, brutale und schon ziemlich "realistisch" wirkende Weise kennen.

July 23, 2018 15:54

Lesenswerte Geschichte aus dem Umfeld des Mythos Klaus Störtebek

Der 1972 in Hamburg geborene Till Lenecke hat sich schon immer unter anderem sehr für Geschichte und für Seefahrerei interessiert und hat auch einen Background als aktiver Seefahrer. Außerdem zeichnet er schon seit ewigen Zeiten Comics und hat Illustration studiert. Kaum etwas lag wohl näher als diese drei Interessen zu einem Projekt zu verbinden. In der Geschichte der deutschen Seefahrt nimmt der legendäre Mythos um den Freibeuter Klaus Störtebeker (angeblich ca 1360-1401) einen Sonderstatus ein, weil man nicht einmal mit Sicherheit sagen kann ob er überhaupt jemals existiert hat. Das hinderte Lenecke aber nicht daran, eine Geschichte zu kreieren, die in seinem Umfeld spielt. Wichtig war ihm dabei eher nicht der Werdegang der Figur als solches, sondern das alltägliche Leben von damaligen Seefahrern vor dem geschichtlichen Hintergrund bzw damaligen Zeitgeschehen zu schildern. Durch den von Piraten gekidnappten Jungen Jakob, der auf einer real existierenden Person basiert, kann er das Leben an Bord eines Piratenschiffes akkurat darstellen. Als alten Seebären interessieren ihn hier vor allem Sprache, Ausstattung, Sitten, Gebräuche und Verhaltensweisen der Freibeuter sowie die Geschichte des späten 14. Jahrhunderts. Seine genau 100 Seiten lange Comicerzählung wurde 2016 komplett mit Bleistift erstellt und durch graue Halbtöne per Photoshop erweitert. Natürlich sind die s/w-grau-Zeichnungen reine Geschmackssache, aber es geht auch mehr um die Vermittlung von Informationen als um grafische Höheflüge. Und die gelingt Till ziemlich gut. Es wimmelt von Begriffen, die eine Landratte noch niemals gehört hat, und auch die historischen Hintergründe werden kaum jemandem geläufig sein. Deshalb gibt es nach dem Comic ein Kapitel mit Anmerkungen, in denen so gut wie jede Frage geklärt wird. Lenecke schafft es jedenfalls, den Leser mitzunehmen in eine völlig fremde Welt. Der Verlag Hinstorff veröffentlichte den Band als 112 Seiten starken SC-Band im Format 15 x 21 cm mit Zweifarbcover.

November 27, 2018 16:47

Mal anders erzählt

Habe mir das Buch in Hannover eher zufällig gekauft, weil ich für eine Seminararbeit recherchiert habe. Fand den Anhang und die vielen Details dann so überzeugend, dass ich sogar Kleinigkeitne verwendet und nachrecherchiert habe. Toll!

July 23, 2018 15:49

Spannende Graphic Novel aus der Hansezeit

Schwarz, grau gezeichnete Bilder, wenig Text. Information über die Seefahrt im Mittelalter, mit all seiner Brutalität. Hier wir Störtebeker nicht als Held gefeiert. Ich finde die Zeichnungen nicht besonders genau, habe Probleme, die Personen auseinander zu halten, erst am Ende werden sie noch einmal vorgestellt.

June 29, 2017 11:29

Für Interessierte Störtebekers

Die Graphic Novel „Auf Kaperfahrt mit Störtebeker“ von Lenecke erzählt die Geschichte des Schiffsjungen Jakob. Zu Beginn der Geschichte wird der 13-jährige Jakob von Klaus Störtebeker und seiner Mannschaft gefangen genommen. Von nun an muss er mit ihnen auf Reise (Kaperfahrten) fahren. Im Verlauf der Geschichte lernt der Junge sich mit seinem Schicksal zu arrangieren und seinen Platz in der Mannschaft zu behaupten. Er gewinnt zusehends das Vertrauen des Seeräubers und schafft es letztendlich zum Vizehauptmann aufzusteigen. Als Störtebeker und seine Mannschaft am Ende der Geschichte für ihre Taten büßen und hingerichtet werden sollen, bleibt Jakob als Einziger am Leben. Er beschließt der See dem Rücken zu wenden und Spielmann zu werden. Die Graphic Novel hat mir vom Titel her sehr zugesagt, da ich ein waschechtes Nordlicht bin und den Mythos Störtebeker sehr interessant finde. Meiner Meinung nach sind die Zeichnungen der See und der verschiedenen Städte sehr gut gelungen und lassen diese realistisch wirken. Bei den Personen kann ich diese Begeisterung leider nicht teilen. Es war ziemlich schwierig die verschiedenen Charaktere, als auch den heranwachsenden Jakob, zu unterscheiden bzw. zu erkennen. Womit wir auch zum Inhalt der Novel kommen. Leider hat dieser mir nicht zugesagt, da ich der Geschichte nicht folgen konnte. Es waren zu viele Wechsel (Zeit, Ort) zwischen den einzelnen Abschnitten, sodass es nicht fließend wirkt. Die Novel soll zwar für Kinder und Jugendliche geeignet sein, ist aber wie bereits gesagt, nicht gut verständlich. Leider kann ich keine klare Empfehlung für oder gegen das Buch geben.

August 14, 2018 21:30

Aufgeschlagen, nicht weitergelesen...

...warum? Auf der Regionalkarte, die der Orientierung dienen soll, fehlt Deutschlands größte Insel, die allen kleinen und großen Likedeelern heute und auch dem historischen Störtebeker sehr bekannt sein dürfte: Rügen. Als Mecklenburger, aber auch als Mediengestalter und Illustrator finde ich das extrem peinlich für eine Graphic Novel eines Rostocker Traditionsverlages. Verbucht als kostspieliger Fehlkauf. Hier haben alle gepennt, vom Illustrator über den Lektor bis hin zur Verlagsfreigabe in der Vorstufe. Fast so peinlich wie eine kartografische Abbildung Deutschlands in den Grenzen von 1914 in einem Lonely Planet (den es hoffentlich nicht gibt).

Unsere Empfehlungen

Kaspar un de Klabauterkatt
Rostock im Jahr 1350: In diesem Frühjahr ist der kleine Kaspar Quast zehn Jahre alt geworden und darf nun endlich als Schiffsjunge mit seinem Vater Kapitän Asmus Quast an Bord der Handelskogge „Anna Maria Sophia" mitsegeln. Auf der Kogge findet Kaspar einen blinden Passagier: Die Klabauterkatze Käthe. Käthe hat sich heimlich an Bord geschlichen, weil sie auf der Suche nach dem gelobten Sushi-Land ist, in dem die Katzen verehrt werden wie die Götter und so viel rohen Fisch bekommen, wie sie essen können. Das zumindest hat ihr die Lachmöwe Ridibundus erzählt – die sich selbstverständlich bestens in der Welt auskennt, obwohl sie genau wie Kaspar und Käthe noch nie den Rostocker Hafen verlassen hat. Gemeinsam erleben die beiden eine abenteuerliche Schiffsreise auf der Ostsee. Der plattdeutsche Text wird von hochdeutschen Erläuterungen begleitet.

9,99 €
Klaus Störtebeker und die Hanse
Die Zeit um 1400 war nicht nur die Blütezeit der Hanse, sie war auch eine Blütezeit der Piraterie. Das Buch bietet einen Einblick in die Entwicklung des Bundes der Vitalienbrüder um den Seeräuber Störtebeker, zeigt, auf welche Weise der Kampf um Beute ausgetragen wurde und andere Details aus dem Piraten- und Seefahrergeschäft. Die Bedeutung der Schifffahrt für den spätmittelalterlichen hansischen Handel war enorm, aber erst in jüngerer Zeit gab es entsprechende Wrackfunde, um belegen zu können, wie die Koggen genau aussahen und auf welche Weise navigiert wurde. In kurzen, prägnanten und reich bebilderten Beiträgen schildert die Autorin den (Seeräuber-) Alltag an Bord der Koggen und in den Häfen der Hanse. Erstmals werden die zahlreichen Facetten von spätmittelalterlicher Schifffahrt, Piraterie und dem Leben auf See in einem Werk zusammengefasst. Das Buch füllt damit eine Lücke zwischen historischen Fachtiteln und den in der Bevölkerung kursierenden Geschichten über die legendären Freibeuter von Nord- und Ostsee.Mehr zur Autorin

Varianten ab 12,99 €
17,99 €
Der Unterwasser-Schweißer
Als Taucher auf einer Ölplattform vor der Küste Neuschottlands ist Jack hohen Druck gewohnt. Aber der Druck, der gerade auf dem werdenden Vater lastet, lässt ihn viel tiefer tauchen – dabei entfernt er sich immer weiter von seiner Frau und dem ungeborenen Kind. Plötzlich geschieht weit unter der Wasseroberfläche Unerklärliches. Jack wird mit etwas konfrontiert, das sein Leben für immer verändern wird. „Ein meisterhaft erzähltes und gezeichnetes Comic-Juwel über Abschied und Ankunft, das Zurückschauen und das Nachvorneblicken, und über Väter und Söhne." Christian Endres, Der Tagesspiegel „Die wohl spektakulärste Episode von The Twilight Zone, die nie produziert wurde.” Damon Lindelof, Produzent und Drehbuchautor, u.a. LOST „Jeff Lemire besitzt die Fähigkeit, seine Leser emotional zu fesseln.” George Gustines, The New York Times

Varianten ab 12,99 €
18,99 €
Störtebeker Festspiele - Hinter den Kulissen
Die Störtebeker-Festspiele in Ralswiek auf Rügen sind längst das erfolgreichste Open-Air-Theater Deutschlands. Hunderttausende pilgern alljährlich an den Jasmunder Bodden, weil sie hier ein grandioses Spektakel geboten bekommen. Zu dem es nun endlich ein Buch gibt! 1993 wurden die Festspiele ins Leben gerufen. Seitdem entern Piraten die Freilichtbühne, seitdem wird gekämpft und geliebt, verraten und verkauft, gestorben und gelebt – und vor allem mitgefiebert. Schon lange begleitet die Ostsee-Zeitung die Ereignisse. Insbesondere die Serie »Hinter den Kulissen« hat eine Beliebtheit erreicht, die es mit der der Festspiele aufnehmen kann – und die die Grundlage des Hinstorff-Buches ist. Nicht nur Hauptakteure werden hier vorgestellt. Vielmehr widmen sich Texte und Bilder auch allen anderen, die zum Gelingen der Aufführungen beitragen. Von den Nebendarstellern bis zu den Feuerwerkern, vom Stuntman bis zur Kostümbildnerin. »Hinter den Kulissen« – so spannend wie das Geschehen vor den Kulissen.

20,00 €