Schlösser, Gutshäuser und Parks in Mecklenburg-Vorpommern

Autor:
Über 150 Bauwerke und Parks in Wort und Bild.

48,00 €

Versandkostenfrei

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-4 Tage

ISBN: 9783356009507
Sprache: Deutsch
Auflage: 1
Zusatz: 3 Bände im Schuber

Sowohl aus der Bautätigkeit für die unterschiedlichsten Landesfürsten als auch als Zeugnis einer einstmals sehr ertragreichen Landwirtschaft auf großen und kleinen Gütern sind im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern etwa 1.500 Schlösser, Guts- und Herrenhäuser erhalten, neben denen häufig auch dendrologisch interessante Parkanlagen zu finden sind.

In drei Bänden, die Westmecklenburg, das östliche Mecklenburg bis zum Feldberger Seengebiet sowie Vorpommern mit den Inseln Rügen und Usedom zum Inhalt haben, werden mehr als 150 Bauwerke und Parks in Wort und Bild vorgestellt, wobei neben sehenswerten sorgfältig restaurierten Anlagen auch solche gezeigt werden, die heute keine Nutzung mehr erfahren und damit dem Verfall preisgegeben sind.

Orientierungskarten und die alphabetische Gliederung des Textes nach Ortsnamen helfen dem Leser bei eigenem Erkunden auch abseits der großen Straßen.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Weitere Schlösser, Gutshäuser und Parks entdecken

Von Gutsbesitzern und Schlossgeschichten
Die Kreideküste, das Meer und die Seen, Leuchttürme und Strände, Welterbe-Stätten und Bäderarchitektur. Es gibt viele Gründe, weshalb Mecklenburg-Vorpommern zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland geworden ist. Mehr und mehr jedoch wird entdeckt, dass zu den Kennmarken des Bundeslandes auch die zahlreichen Schlösser und Gutsanlagen gehören, die oft romantisch in die ohnehin schon schöne Landschaft eingebettet sind. Zahlreiche konnten in den letzten Jahren mit neuem Leben erfüllt werden. Sind restauriert. Strahlen neuen Glanz aus. Wurden zu Hotels ausgebaut, zu kulturellen Zentren, zu Restaurants, zu Wohnsitzen, zu Festspielstätten. In seinem grandiosen Bildband stellt Alexander Rudolph 25 der schönsten Anlagen vor. Vom für seine ungewöhnlichen Feste bekannten Herrenhaus Vogelsang bis zur Anlage in Groß Breesen, in der sich ein Bücherhotel befindet, das deutschlandweit Menschen anzieht. Vom Schlosshotel Marihn mit seinem beliebten Rosengarten bis zu Schloss Kummerow, das neuerdings eine der aufregendsten Sammlungen der Fotokunst in Deutschland beherbergt. Vom Gutshaus Hohen Luckow, einem prachtvoll wiederhergestellten barocken Ensemble, bis zum Schloss Ulrichshusen, das sich längst zu dem Zentrum der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern entwickelt hat. Beeindruckende Bauwerke – die aber nur aufgrund des Engagements ihrer Besitzer erhalten werden konnten. Alexander Rudolph stellt deshalb nicht nur die Architektur vor, sondern auch die Menschen, die Herrenhäuser gerettet haben, Schlösser wieder erweckten, die abgeschlossene Anlagen zugänglich machten, die Geld und einen Großteil ihrer Zeit in die Bewahrung kulturellen Erbes stecken. So wird nicht nur die bewegte Geschichte der Häuser nachvollziehbar, vielmehr erfährt man von oft bewegenden, ungewöhnlichen, zumeist nicht geradlinigen Geschichten ihrer Besitzerinnen und Besitzer. Deren Optimismus ansteckend ist – und Lust macht, die vorgestellten Anlagen zu besuchen. Natürlich mit dem faszinierenden Buch von Alexander Rudolph im Reisegepäck. Alexander Rudolph, geboren 1971 in Berlin, verbrachte einen Großteil seiner Kindheit und Jugend in Warnemünde und Rostock. Als Jugendlicher erhielt er seine erste Spiegelreflexkamera. Nach verschiedenen Tätigkeiten im Bereich Marketing und Vertrieb (u.a. für BMW, Mercedes-Benz und Bang & Olufsen) und einem mehrjährigen Aufenthalt in Kalifornien verwirklichte Alexander Rudolph seinen Jugendtraum und wurde selbstständiger Fotograf – zuerst auf Mallorca, ab 2009 in Mecklenburg-Vorpommern. Zu den Schwerpunkten seiner Arbeit gehört die Unternehmens- und die Architekturfotografie.Im Hinstorff Verlag erschien 2015 sein Bildband „Moderne Architektur – Entdeckungen an der Ostsee“.

38,00 €
Das Schweriner Schloss. Residenz und Denkmal
"Im Purpurglanz des scheidenden Tages leuchtet ein Märchenschloss mit Zinnen und Türmen und goldener Kuppel. Dahinter blaut der See und grünt der Wald. Es ist wie das Titelbild zu einem romantischen Geschichtenbuch, das so recht eigentlich gar nicht zu unserer sinnierenden und doch kühl-klaren niederdeutschen Art zu passen scheint." So Wilhelm Franz um 1918 in recht eigenwilliger Weise über seine Eindrücke vom Schweriner Schloss. Jahrzehnte später schreibt Renate Krüger eine Biografie dieses Bauwerkes, die besser zur "kühl-klaren niederdeutschen Art" passt: Kurzweilig und fundiert schildert sie die alten, aber durchaus nicht immer guten Zeiten, geht auf das Schweriner Biedermeier ein, schlägt den Bogen vom Obotritenschloss mit Preußens Billigung über den Schlossbrand bis zum vielfältig genutzten lebendigen Denkmal unserer Tage – eine gelungene Verbindung von Schloss-, Stadt- und Landesgeschichte, ergänzt durch Pläne und historische Ansichten sowie Fotos von Rainer Cordes.

15,99 €
Freiberger Dom mit Schloss- und Domviertel
Er zählt zu den Kulturdenkmälern von europäischem Rang, ist Gotteshaus, Konzertsaal, herausragendes Kunstwerk, ein Besuchermagnet – der Dom St. Marien zu Freiberg in Sachsen. Seit Beginn des 15. Jahrhunderts erhebt sich der spätgotische Dom mit seinem gewaltigen Satteldach und dem schlicht gehaltenen Baukörper mächtig über der Stadt. Das Sachbuch zum Freiberger Dom führt kenntnis‐ und bilderreich durch den Sakralbau. Autor Manfred Hübner berichtet über die spätromanische Goldene Pforte und die um 1225 geschaffene Triumphkreuzgruppe, beschreibt die weltberühmte filigrane Tulpenkanzel, erinnert an die Mitglieder des Fürstenhauses Wettin, die im Dom bestattet wurden – vor allem an Moritz von Sachsen, den Begründer des albertinischen Kurstaates, der im nach ihm benannten Monument seine letzte Ruhe fand. Und er würdigt den Mann, dessen grandiose Instrumentenbaukunst jedes Jahr zehntausende  Musikliebhaber aus aller Welt in die erzgebirgische Stadt pilgern lässt: Gottfried Silbermann. Seine große Orgel, anno 1714 entstanden, beherrscht noch heute mit ihren 2674 Pfeifen, 44 Registern und 3 Manualen den Westemporenbereich des Mittelschiffs. Das Buch konzentriert sich nicht allein auf den Dom, sondern berücksichtigt auch die Geschichte und Gegenwart des gesamten Freiberger Domviertels.  

19,99 €
Schlösser und Herrenhäuser in Vorpommern
Etwa 1500 Burgen, Schlösser, Guts- und Herrenhäuser sind heute in Mecklenburg-Vorpommern erhalten – eine deutschlandweit einmalige regionale Dichte. Das Reisehandbuch präsentiert mit rund 100 ausführlichen Porträts plus einer Fülle von Hinweisen auf weitere Objekte Vorpommerns Vielfalt an Schlössern und Herrensitzen. Der Band richtet das Augenmerk nicht nur auf unverzichtbare berühmte Bauwerke, sondern auch auf gelungene denkmalgerechte Sanierungen. Übersichtliche „Kopfnoten" liefern die wichtigsten Aussagen zu Erreichbarkeit, Bauzeit und heutiger Nutzung der Gebäude. Daran anschließend geben die anschaulich formulierten Einzelkapitel detailliertere Informationen zu Architektur und Geschichte der Anlagen. Komplettiert durch zahlreiche Außen- und Innenaufnahmen sowie einen hilfreichen Anhang, u. a. mit vollständigen Anschriften und einem Glossar architektonischer Fachbegriffe, ist „Schlösser und Herrenhäuser in Vorpommern" das Richtige für alle, die sich auf unterhaltsame Art informieren möchten. Ein ideal zur Reiseplanung geeignetes Handbuch, das das wirklich Wichtigste übersichtlich präsentiert.

Varianten ab 19,99 €
29,99 €
Schlösser und Herrenhäuser in Mecklenburg
Mit über 200 ausführlichen Porträts und zahlreichen Hinweisen auf weitere Objekte ist dieses Handbuch für die Vielfalt der mecklenburgischen Herrenhäuser repräsentativ, es eignet sich ideal zum Planen von Entdeckungsreisen und stellt zugleich ein schönes Werk für die Nachlese zu Hause dar. Vorgestellt sind zum einen besonders gelungene Beispiele für denkmalgerechte Sanierungen, zum anderen überwiegend Häuser, die sich ohne Komplikationen besuchen lassen. In den Porträts ist die heutige Nutzung als Hotel, Reiterhof, kulturelles Zentrum etc. thematisiert. Darüber hinaus finden sich übersichtlich angeordnet Informationen zur Architektur, Erreichbarkeit, Zugänglichkeit sowie zur speziellen Geschichte der traumhaften Gebäude. Der Autor schöpft dabei aus seinem breiten Wissen als ausgewiesener Landeskenner, das er in einen erfrischend-ansprechenden Schreibstil umzusetzen weiß. Mit seiner reichen Bebilderung, mit Anekdoten und Familiendramen sowie Architekturbeschreibungen ist dieses Handbuch das Richtige für alle, die es genau wissen wollen, ohne dafür dicke Kataloge wälzen zu müssen.

36,00 €
Marketing für Gärten und Schlösser
Historische Gärten und Schlösser sind ein unschätzbares, aber auch kapitalintensives kulturelles Erbe für nachfolgende Generationen. In Zeiten knapper öffentlicher Mittel stellt sich zunehmend die Aufgabe einer professionellen Vermarktung. Gleichzeitig ist eine Ausgewogenheit von Nachhaltigkeit und produktiver Nutzung zwischen touristischer Vermarktung und Denkmalpflege herzustellen. Dies ergründet der auf Initiative der NORD/LB entstandene Band, der Beiträge namhafter Experten aus den Bereichen Management, Wissenschaft und Tourismus versammelt, welche die Möglichkeiten und Grenzen eines Marketings für historische Schlösser und Gärten ausloten. Der Grundlagenteil führt in das Marketing historischer Gärten ein und stellt die Bedeutung professioneller Marktforschung für Erfolg versprechende Konzepte heraus. Die folgenden Abschnitte zeigen touristische Nutzungskonzepte aus der Praxis auf und behandeln den Interessenkonflikt zwischen Marketing und Denkmalpflege. Dieser Ratgeber richtet sich an Eigentümer historischer Anlagen, Marketing-Experten, Denkmalpfleger, Gartenbauingenieure sowie Gartenfreunde.

19,90 €
Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft
Vor 20 Jahren wurde der »Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft« ins Leben gerufen – eine faszinierende Region, die von der Küste am Darß bis nach Westrügen reicht und die Insel Hiddensee mit einschließt. 805 Quadratkilometer Fläche, davon 118 Quadratkilometer Land, die zu dem schönsten gehören, das es in Deutschland zu sehen gibt. Der vorliegende Bildband zeigt die Besonderheiten der Flora und Fauna, das Zusammenspiel von Meer und Ufer und die weiterhin bestehenden Gefährdungen durch menschliche Einflüsse. Mit viel Gefühl und Sinn für die Atmosphäre, die diese Küstenregion ausstrahlt, erzählen Jürgen Reich und Thomas Grundner mitreißend vom Sturm am Darßer Weststrand, vom Wegbrechen des Ufers, vom Leben der Seevögel, vom Anflug der Kraniche, von ungewöhnlichen Pflanzen, von Stille und Unruhe, vom alljährlichen Kreislauf und der dauernden Veränderung. Ein Porträt, das mit jedem Wort und in jedem Bild spüren lässt, wie bewahrenswert dieser einmalige Naturraum ist. Der Band entstand mit Unterstützung des Nationalparkamtes Vorpommern.

14,99 €
Gärten und Parks auf Rügen
Die oft parkartige Landschaft lässt es bereits erahnen – und immer mehr Menschen gehen erfolgreich auf Entdeckungsreisen: Rügen – das bedeutet nicht nur Kreidefelsen, Strände und die Aussicht auf das Meer. Die Insel birgt vielmehr zahlreiche besuchenswerte und den Besuchern zugängliche Gärten, von denen nicht wenige zu den schönsten im Land gehören. Erstmals widmet sich ein Buch ausführlich in Wort und Bild diesem Thema. Jens Beck, Experte in Sachen Gärten und an der Rekonstruktion mehrerer Anlagen auf Rügen beteiligt, und Thomas Grundner, der Landschaftsfotograf Mecklenburg-Vorpommerns, stellen sie vor: die großen Parks wie den in Pansevitz, dessen Ursprünge in der Renaissance liegen, oder den berühmten in Putbus, dessen reizvolle Lage zu dem betörensten gehört, was im Ostseeraum zu finden ist. Oder Boldevitz, in den letzten Jahren vorbildlich wiederhergestellt, ein Kleinod mit Teichen und gekonnt gesetzten Pflanzungen. Desgleichen Kartzitz, das schönste barocke Ensemble auf Rügen. Aber es sind nicht nur die großen Anlagen, denen dieses bestens lesbare und anzuschauende Standardwerk Raum gibt. Der kleine, romantisch um das mittelalterliche Schloss gelegte Park in Granskevitz, die faszinierenden Lindenalleen in Lancken oder die um 1900 entstandene grüne Idealwelt von Klein Kubbelkow, Pfarrgärten, Friedhöfe und Seepromenaden – deutlich wird, welche Vielfalt die Insel für Gartenliebhaber zu bieten hat. Ergänzt wird das Buch durch einen Ausflug auf die Insel Hiddensee, in die malerisch von Pflanzen umrahmte Gerhart-Hauptmann-Gedenkstätte. Leere Strände auf der Insel Rügen – unvorstellbar. Leerere hingegen schon. Wer nämlich in Jens Becks und Thomas Grundners Buch geschaut hat, wird sicher öfter den Blick auf Sand und Meerwasser gegen den auf Wiesen, blühende Beete, imposante Bäume und liebevoll gepflegte Planzungen tauschen. Trendthema Gartentourismus: Die besonders schönen Seiten von Deutschlands meistbesuchter Insel, die Gärten und Parks auf Rügen, werden hier in traumhaften Bildern vorgestellt.

Varianten ab 29,99 €
39,99 €
GutshausRomantik - Die schönsten Herrenhäuser
Sie sind die Perlen im ländlichen Raum: Schlösser und Gutshäuser. Nirgendwo gibt es so viele wie in Mecklenburg-Vorpommern. In diesem Geschenkbuch zum Aufstellen werden die schönsten präsentiert - von außen, von innen und im Detail. Der Fotograf Alexander Rudolph ist selbstständiger Fotograf,  zunächst auf Mallorca, seit 2009 in Mecklenburg-Vorpommern. Seine besondere fotografische Vorliebe gilt der Architektur und dem stilvollen Interieur. Er hat bereits mehrere Bücher im Hinstorff  Verlag publiziert.

14,00 €
Mit Mut, Mörtel und ohne Millionen. Abenteuer Baustelle – von Gutshausrettern und guten Handwerkern
Das Abenteuer geht weiter - Band 2 des NDR-BestsellersAlte Häuser stecken voller Geschichten. Alte Gutshäuser, in denen gebaut wird, in die - oft nach langem Leerstand - neues Leben einkehrt, sind wiedererweckte Geschichte. Ihre Bewohner entdecken auf Dachböden, in Kellergewölben und Zwischenwänden versunkene Schätze einer untergegangenen Zeit.Auch die Gutshausretter in Mecklenburg-Vorpommern erleben bei der behutsamen Sanie­ rung ihrer Häuser Glücksmomente und Katastrophen. Durch dieses gemeinsame Schicksal wird ihre Gemeinschaft zusammengehalten. Die Baustellen sind ihr Lebensinhalt geworden. Und erstaunliche Menschen helfen mit bei der Reparatur von verfaultem Fachwerk, einige­ stürzten Decken und hohläugigen Fensterlöchern. Handwerker, die ihrem Namen gerecht werden, die stolz auf ihre Berufe sind und wissen, was sie tun. Alle zusammen lieben sie alte Häuser. Weil die voller Geschichten stecken. Man muss sie nur sehen können!

20,00 €
Mit Mut, Mörtel und ohne Millionen. Über das Abenteuer, in einem Gutshaus zu leben
Der Rostocker Filmemacher und Fernsehautor Steffen Schneider begleitet im Auftrag des NDR seit fast zehn Jahren Menschen, die es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben, Gutshäuser in Mecklenburg-Vorpommern zu retten. Die gleichnamige mehrteilige Doku-Serie »Mit Mut, Mörtel und ohne Millionen« ist mittlerweile in ganz Deutschland bekannt und beliebt. Bei abendlichen Zusammenkünften in den Gutshausküchen von Rensow, Kobrow, Dölitz oder Scharpzow stecken die Gutshausretter, allesamt schillernde Persönlichkeiten, die Köpfe zusammen und diskutieren über die Zukunft ihrer Häuser – jedes einzelne ein Projekt auf Lebenszeit und darüber hinaus. In lebendig erzählten Texten verschmelzen nun die Biografien der Bauten und ihrer neuen Bewohner zu einem universellen und manchmal atemberaubenden Lebenslauf.

20,00 €
Herrenhäuser Gärten
Es gibt nur wenige Orte, an denen so einfach und unmittelbar barockes und fürstliches Lebensgefühl zu erlangen ist wie im Großen Garten von Hannover. Für jedermann. Denn seit kurfürstlichen Zeiten ist der Besuch allen erlaubt. Eine markante Steintafel am Eingang erklärt seit 1777 die Regeln, zum Beispiel: »keine statüen und andere frey stehende sachen zu beschädigen/nicht nach den schwänen zu werfen/keine hünde mit in den garten zu nehmen«. Heute sind die Herrenhäuser Gärten ein insgesamt 135 Hektar großes Gesamtkunstwerk, ein lebendiges Gartenkunstmuseum aus eben dem Großen Garten (Barock), dem Berggarten (Botanik), dem Georgen- und dem Welfengarten (Landschaft) – unverbildete Natur einerseits mit den gebauten Weltarchitekturen eines Arne Jacobsen und der universellen Spiritualität der Kunst von Niki de Saint Phalle andererseits. Seit Frühjahr 2013 sind die Herrenhäuser Gärten um eine Attraktion reicher: das wieder errichtete Schloss im Großen Garten. Diesem widmet sich der Band ausführlich in einem gesonderten Kapitel. Zahlreiche, atmosphärisch dichte Fotografien, die von einem unterhaltsam zu lesenden und gleichzeitig informativen Text begleitet werden. Das Herrenhausen-Buch!

19,99 €
Gartenrouten in Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern an sich ist oft schon von bewegender Schönheit. Die Küste mit ihren weiten Stränden, den steilen Ufern, den romantischen Buchenwäldern, darüber der weite Himmel; das Binnenland mit seinen Seen, den Alleen, den sanften Hügeln. Eingebettet darin die oft malerischen Städte und Dörfer, Kirchen und Klöster, Zeugnisse der Backsteingotik, der Bäderarchitektur ... und zahlreiche Gartenanlagen, die das ohnehin schon starke Erlebnis Landschaft noch intensiver machen. Die Residenzen in Schwerin, Ludwigslust und Neustrelitz, die Parks in Putbus und Bothmer, Lennés Werk in Basedow – viele Anlagen im nordöstlichen Bundesland zählen längst zum Kanon bedeutender Gartenkunst in Mitteleuropa. Doch Mecklenburg-Vorpommern bietet noch viele weitere Schätze: Schlossparks, jene der großen Güter, Gärten an Klöstern, Kirchen, Pfarrhäusern, kleine, aber anspruchsvolle Schöpfungen von Privatleuten. Vom Garten Marihn mit seiner grandiosen Rosenzucht bis zum Landschaftspark Karlsburg, vom Freilichtmuseum Mueß bis zum Gutspark Pansevitz auf Rügen, vom Klostergarten Dargun bis zu dem des Künstlers Otto Niemeyer-Holstein auf Usedom. Anlagen, die häufig Teil der "Gartenroute Mecklenburg-Vorpommern" sind, eines Zusammenschlusses zahlreicher Gartenbesitzer, die ihre Krationen nicht hinter hohen Zäunen, Mauern und verschlossenen Toren verbergen, sondern der Öffentlichkeit zugänglich gemacht haben. Ein prächtiger Bildband, der in seiner Vielfalt eines zeigt: Natur in wunderschöner Form, die zu besuchen ein Genuss ist.

24,90 €
Gartenreiseführer Mecklenburg-Vorpommern
In den letzten 20 Jahren hat sich Mecklenburg-Vorpommern zu einem Zentrum der Gartenkunst entwickelt. Alte Bauernhöfe, renovierte Schlösser, traditionsreiche Gutshäuser – sie alle bieten eine ideale Kulisse für Gärten und Parks der besonderen Art. Deren schönste werden nun erstmals ausführlich in einem Reiseführer vorgestellt. Katja Gartz ist seit Jahren in Mecklenburg-Vorpommern unterwegs, besucht Gärten, unterhält sich mit ihren Schöpfern, weiß, wo paradiesisch wirkende Welten zu finden oder am Entstehen sind. Knapp 50 Anlagen hat sie ausgewählt und präsentiert diese in Wort und Bild. Wobei sie die Atmosphäre einzufangen weiß, die von jedem der lebenden Kunstwerke ausgeht. Vom gerade mit dem britischen Green Flag Award ausgezeichneten Garten in Marihn bis hin zum repräsentablen Park in Ludwigslust, vom faszinierende Sichtachsen bietenden Gutspark in Wesselstorf bis zur im englischen Stil gehaltenen Anlage in Kittendorf, vom Rosengarten in Groß Siemen bis zu dem des Künstlers Otto Niemeyer-Holstein in Koserow auf Usedom. Wobei nicht nur die Anlagen porträtiert, sondern auch deren Schöpfer vorgestellt werden. Trendthema Gartentourismus: Mit dem informativen Reiseführer Mecklenburg-Vorpommerns schönste Gärten und Park entdecken.

Varianten ab 19,99 €
24,99 €