Usedom

Autor:
Ein kleiner Reisebildband über die malerische Ostseeinsel Usedom

12,99 €

Versandkostenfrei

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 2-4 Tage

ISBN: 9783356020083
Seitenanzahl: 72
Einband: Hardcover
Format: 24,5 x 21,5 cm
Sprache: Deutsch
Auflage: 2
Abbildungen: 34 Farbfotos
Zusatz: 1 Karte

Egal ob Urlaub mit Kindern, zur Erholung oder aktiv auf dem Rad und auf dem Wasser: Die Insel Usedom gehört zu einem der beliebtesten Reiseziele an der Ostsee. Natur wird hier zu einem einzigartigen Erlebnisraum, darin eingebettet Gehöfte und kleine Orte, von denen viele durch die unvergleichliche Bäderarchitektur, durch Seebrücken und Promenaden bezaubern.

Der Bildband zeigt Usedom als Ferienparadies und historischen Ort: Die Kaiserbäder Heringsdorf, Bansin und Ahlbeck, weite Ostseestrände, die ruhigen Buchten am Achterwasser, Städte wie Usedom oder Wolgast, Zinnowitz, Ückeritz und Loddin. Auf der anderen Seite steht Peenemünde mit seiner heute als Gedenkstätte zu besichtigenden Raketenversuchsanstalt für Ereignisse, die Usedom zwischenzeitlich zu einem wichtigen und zugleich bedrohlichen Ort in der Weltgeschichte machten. Mittlerweile jedoch dominiert wieder der Eindruck einer Landschaft, die in ihrer Schönheit kaum einen Vergleich zu scheuen braucht. Eine wunderschöne Kulisse für einen unvergesslichen Urlaub, der in Buchform gekleidet in trefflicher Erinnerung bleiben und zum Wiederkommen animieren kann.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Usedom & Umgebung

Die Geschichte der Insel Usedom
Nach der in den Jahren 1909 bis 1912 erschienenen „Chronik von Usedom" von Robert Burkhardt liegt mit diesem Buch eine aktuelle geschlossene Abhandlung der Geschichte Usedoms vor. Die Darstellung versteht sich nicht nur als Fortschreibung des alten Werkes für die verstrichenen fast hundert Jahre: Vielmehr hat Dirk Schleinert auch die inzwischen erbrachten Forschungsergebnisse für die früheren Zeitabschnitte berücksichtigt. Anders als bei Burkhardt wurde der Charakter einer rein chronologischen Darstellung zugunsten einer systematischeren abgewandelt. So wird neben der reinen Erlebnisgeschichte den jeweiligen wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Bedingungen und Entwicklungen breite Aufmerksamkeit gewidmet. Natürlich ist die Geschichte der Insel zugleich die Historie Pommerns im regionalen Rahmen: Die Zeit der pommerschen Herzöge, die Schwedenzeit, die preußische Provinz und die DDR werden hier aus einer enger gefassten Perspektive behandelt. Und nicht zuletzt stellt Dirk Schleinert auch die Veränderungen der Kulturlandschaft dar. Angefangen von den frühesten Besiedlungsspuren, über die intensive slawische Landnahme, die bedeutsamen Veränderungen der deutschrechtlichen Kolonisation bis hin zu den fundamentalen Umgestaltungen durch den Tourismus seit dem 19. Jahrhundert wird das Einwirken der Menschen auf die Umwelt deutlich.

16,99 €
Usedomer Maler des 20. Jahrhunderts. Die Würde des Lebendigen
Das besondere Licht und die Landschaft am Meer zogen schon die Maler des 19. Jahrhunderts an die Ostseeküste und vor allem auf die Insel Rügen – allen voran die Romantiker. Die Maler des 20. Jahrhunderts hingegen fanden auf Usedom neue, assoziationsfreie Motive und den Spielraum für ihre gestalterische Fantasie. Drei Künstlergenerationen lebten und wirkten im 20. Jahrhundert auf der Insel, einige finden dort bis heute ihren Resonanzraum. Zu den Gründern der Usedomer Malerei gehören Otto Niemeyer-Holstein, Otto Manigk, Herbert Wegehaupt. Ihnen folgten unter anderem Joachim John, Sabine Curio, Volker Köpp sowie Oskar Manigk und Matthias Wegehaupt. Der Band stellt die wesentlichen Entwicklungen und kunsthistorischen Hintergründe der Malerei auf Usedom vor und zeichnet ein einzigartiges Bild von einer Kunst, die sich – weitab von den großen Zentren Europas – in ihrer Wirkungskraft und Bildfindung einen eigenständigen Platz in der deutschen Kunstgeschichte erobert hat.

89,00 €
Ahlbeck – Heringsdorf – Bansin. Spaziergänge durch die Usedomer Kaiserbäder
… über "Schleuderservice" in den Gaststätten bishin zu Sachsen, die eigentlich aus Berlin kommen. Und wann darf ein "Knabe noch mit ins Frauenbade"? Warum hat man eine Büste von Kaiser Wilhelm I. in Heringsdorf aufgestellt, obwohl dieser zur Geschichte des Ortes und auch zu der von Ahlbeck und Bansin nachweislich nichts beigetragen hat? Diese und viele weitere historische Informationen und Alltagsgeschichten hat Elke Pupke zusammengetragen. Sie wandelt auf ihren Spaziergängen durch die drei Usedomer Seebäder abseits der eigenen Krimipfade – zahlreiche Ostseekrimis von ihr erschienen bisher –, ist jedoch voll in ihrem Element. Die gebürtige Bansinerin arbeitet seit Langem als Touristenführerin und kennt jedes Fleckchen "ihrer" Insel. Die Familie des Ahlbecker Sammlers Bernd Keßler stellte eine Vielzahl an seltenen historischen Abbildungen zur Verfügung. Die Heringsdorfer "Fotogräfin" Mandy Knuth steuerte ihre abwechslungsreich in Szene gesetzten Aufnahmen bei.

22,00 €
Schatten überm Usedomer Achterland
Ein Mord ist geschehen in Usedoms "Achterland", aber alle haben scheinbar andere Probleme. Olga Bradhering, eine stets etwas schlecht gelaunte Gästeführerin, die Hunde deutlich mehr mag als Menschen, fährt über die Insel und ärgert sich. Über ihren Freund Tammes, über den Stau, über einen aufdringlichen Makler, aber besonders über ihre Gäste. Und zu dem Toten  kommt noch ein ernstes Problem hinzu: Olgas Tante und Geschäftspartnerin ist spurlos verschwunden. Was ist passiert? Lebt sie überhaupt noch? Auch sie hatte sich durch ihr Verhalten nicht nur Freunde geschaffen; so gibt es einige Verdächtige, denen die Frau vielleicht im Weg war. Bestseller-Krimiautorin Elke Pupke zeigt in ihrem sechsten OstseeKrimi eine ungewohnte Sicht auf die "Sonneninsel": idyllisches Hinterland, anstrengend-nervige Gäste und skurrile Einwohner statt weißer Strände, blauem Meer und schöner Bäderarchitektur. 

Varianten ab 9,99 €
15,00 €
Die Insel Usedom
In seinem 1953 erstmals erschienenen Erzählband zeichnet Hermann Heinz Wille ein anschauliches und lebensvolles Bild von einem Stück »Heimaterde«, stellt die Insel Usedom und ihre Menschen so dar, wie sie sind und wie sie geworden sind. Vergangenheit und Gegenwert reichen sich in seinen Geschichten die Hand und weisen den Blick auf die Zukunft. Neben dem Historischen, das uns zeigt, wie das Land gewachsen ist und durch welche Ereignisse die Bevölkerung geprägt wurde, stehen gleichberechtigt die Schilderungen des wirtschaftlichen und kulturellen Lebens. Hermann Heinz Wille schrieb seine Erzählungen aus Heimatliebe im besten Sinne: »Wer das Land kennt, in dem er lebt, dem bildet sich der Blick für das Große und Weite.« Der Band entstand nach zahlreichen Urlaubswochen auf dem »gesegneten Fleckchen Erde, dem ich meine schönsten Sommer verdanke«, so Wille im Geleitwort.

Varianten ab 9,99 €
14,99 €
Was machen wir morgen Mama? Insel Usedom
»Was machen wir jetzt?« oder »Wann sind wir denn da?« – leidgeprüfte Eltern können ein Lied von solchen Urlaubseinstiegen der Sprösslinge singen. Doch auf diese und ähnliche Fragen gibt es hier eine Vielzahl an Antworten. Sicher, Kinderreiseführer finden sich zuhauf. Selten aber überzeugen diese, wenn es um den Praxisbezug geht. Kirsten Schielke, Birgit Vitense und Harald Larisch ist es gelungen, für eines der beliebtesten Familienurlaubsgebiete in Deutschland die entsprechende Lücke zu schließen. Von der Schmetterlingsfarm bis zum Erlebnisbad, von Reiterhöfen bis zu Museen – es wurde gesucht und getestet, was den Urlaub auf der Insel noch abwechslungsreicher macht. Das äußerst praktikable Handbuch liefert für über 80 Orte Informationen zu Öffnungszeiten, Wickelmöglichkeiten, der Eignung für Kinderwagen, gastronomischen Einrichtungen undundund. So verliert die Frage »Was machen wir morgen?« jeden bedrohlichen Unterton. 

Varianten ab 9,99 €
14,00 €
Tödliches Geheimnis auf Usedom
Unfall oder Mordanschlag? Eine junge Frau und ihre kleine Tochter Emma werden im beschaulichen Bansin auf Usedom angefahren, der Fahrer flüchtet. Aus ihrer großen Verwandtschaft erfahren sie kaum Unterstützung. Und so sind es erneut die Pensionswirtin Berta Kelling und ihre Freunde, die den beiden helfen und ihren dritten Fall übernehmen. Sie beginnen, die Familiengeschichte zu erforschen und blicken plötzlich in Abgründe aus Erpressung, Erniedrigungen und familiäre Zerrüttung. Auf einem Dorffest führt der aufgewirbelte Staub schließlich zu einem Selbstmord. Oder war es Mord? Bald sind auch die Ermittler in Gefahr und die Polizei tappt im Dunkeln. Treibt schon wieder ein Gewaltverbrecher sein Unwesen auf Usedom? Und: Wer ist der Vater der kleinen Emma? Die Antwort darauf führt hoffentlich zum Täter.

Varianten ab 9,99 €
12,99 €